Monheim: Im Frühjahr rücken die Bagger an

Monheim : Im Frühjahr rücken die Bagger an

Die CDU trug die Detailplanung zum Landschaftspark nicht mit.

Nach der Vorberatung stimmten die Politiker im Stadtplanungsausschuss mehrheitlich für die von der Verwaltung vorgelegten Detailplanung bei der Neugestaltung des Rheinbogens (wir berichteten). Die CDU hielt jedoch konsequent an ihrer bisherigen Linie fest und war gegen die Pläne. Man wolle nicht über zwei Millionen Euro für eine abgespeckte Version ausgeben, kommentierte Markus Gronauer die Vorlage. Die Politiker regten zusätzlich an, die Verwaltung solle prüfen, ob der Parkplatz an der Turmstraße von beiden Seiten angefahren werden könne. Andreas Apsel, Fachbereichsleiter Bauwesen, wird diese Variante mit dem Landesbetrieb Straßen abstimmen. Den Baubeschluss für den Landschaftspark trifft der Rat in seiner Sitzung am 17. Oktober.

Start für die Umgestaltung wird voraussichtlich im kommenden Frühjahr sein. Im Herbst soll die 2,1 Millionen Euro teure Maßnahme abgeschlossen werden. Das Gelände wird in drei Abschnitte gegliedert: Sport und Spiel entlang der Kapellenstraße, ein Generationenpark im nördlichen Teil und ein naturnaher Auenpark. Den Vorentwurf fertigte das Büro Strauchwerk.

(pc)
Mehr von RP ONLINE