Monheim: Im Berliner Viertel brennt Sperrmüll im Keller

Monheim: Im Berliner Viertel brennt Sperrmüll im Keller

Zu einem Kellerbrand ist die die Feuerwehr Monheim am Sonntagsabend ausgerückt. Im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Tegeler Straße hat aus bislang unbekannter Ursache unter dem Treppenabsatz abgestellter Sperrmüll gebrannt.

Diesen so genannten Entstehungsbrand haben Bewohner oder Nachbarn bereits vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte mit einem Feuerlöscher eingedämmt. Die Feuerwehr trug nach eigenen Angaben lediglich noch glimmende Teile heraus. Die Schadenshöhe ist unbekannt - außer einer Verunreinigung durch den Feuerlöscher sei kein Schaden entstanden.

Die Feuerwehr war mit der hauptamtlichen Wache, einem Einsatzführungsdienst und dem Löschzug Monheim ausgerückt, weil ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus gemeldet worden war, teilt Einsatzleiter Torsten Schlender mit, der nach einer ersten Lageübersicht Teile der Einsatzkräfte wieder zurückschickte.

  • Leichlingen : Einbrecher durchwühlen Keller

Die Polizei ermittelt jetzt, warum der widerrechtlich abgestellte Sperrmüll Feuer fing.

(og)
Mehr von RP ONLINE