Langenfeld: Im Baugewerbe sind viele Lehrstellen unbesetzt

Langenfeld : Im Baugewerbe sind viele Lehrstellen unbesetzt

Noch nie zuvor sind so viele Lehrstellen unbesetzt geblieben wie im vergangenen Jahr. Das geht aus dem Bundesbildungsbericht 2017 hervor. Der Trend scheint sich auch in diesem Jahr fortzusetzen - so ist die Einschätzung der Baubranche.

Die Bildungszentren des Vereins Baugewerbe haben Kontakt zu vielen Ausbildungsbetrieben im Regierungsbezirk Düsseldorf, die noch Lehrstellen für dieses Jahr anbieten.

Wer für dieses Jahr noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz ist und sich vorstellen kann, als Maurer, Estrichleger, Dachdecker, Stuckateur, Fliesenleger, Holz- und Bautenschützer oder Kanalbauer zu arbeiten, kann sich an das BZB wenden. Der Verein nennt auch Vorteile einer Ausbildung in der Bauwirtschaft - etwa eine gute Ausbildungsvergütung, hohe Chancen, nach der Ausbildung übernommen zu werden und viele Weiterbildungsmöglichkeiten. Der Verein hilft bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen, stellt den Kontakt zu Betrieben her und begleitet Interessierte während des Bewerbungsprozesses. Für Unentschlossene gibt es Praktika und in der ersten Sommerferienwoche (17. bis 21. Juli) ein Baujobcasting. Weitere Informationen unter www.bzb.de.

(bine)
Mehr von RP ONLINE