1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Hochbeete im DRK-Quartiersgarten sind neu bepflanzt

Quartiersarbeit : Hochbeete sind neu bepflanzt

Im DRK-Quartiersgarten wachsen wieder Kräuter und Gemüse. Nach Absprache können die Bewohner des Quartiers dort ernten. Außerdem werden noch Helfer gesucht.

(RP) Die Hochbeete des DRK Quartiergartens wurden wieder bepflanzt. Das Ziel des Projektes ist ein öffentlicher Garten mit selbst angebauten Kräuter- und Gemüsesorten als Basis für eine gesunde Ernährung und zur Schonung des Geldbeutels.

Martina Hanschmidt, Leiterin des DRK-Treffpunkts Lebenslust, konnte etliche Helfer für die Bepflanzung der Hochbeete aktivieren. Die Senioren aus der Umgebung ließen sich gerne für die Pflege der Hochbeete mit einbeziehen. Der DRK-Ortsverein Langenfeld stellt auf seinem Gelände die notwendigen Flächen zur Verfügung.

„Genutzt werden kann der Garten von Langenfeldern aus dem Quartier in Absprache mit dem DRK“, erklärt Martina Hanschmidt und hofft auf ein reges Mitmachen der Bürger. Das Angebot kann und soll außerdem auch für bereits bestehenden Projekte  des DRK-Treffpunktes Lebenslust wie zum Beispiel den DRK Mittagstisch genutzt werden.

„Wir sind gespannt auf die vielen gesunden Gemüsesorten und Kräuter, die im Garten wachsen werden und die die mithelfenden Bürger selbstverständlich kostenlos für ihren Verzehr erhalten“, freut sich Martina Hanschmidt auf eine starke Beteiligung. Selbstverständlich ist vorgesehen, die Nutzer des Gartens unter fachlicher Leitung für das ökologische Bepflanzen des Gartens anzulernen. Unter dem Motto „Machen Sie doch auch mit“ sucht der DRK-Treffpunkt Lebenslust noch Helfer, die die Arbeit unterstützen.