1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Baumberg: Hobby-Römer lagern vor Haus Bürgel

Baumberg : Hobby-Römer lagern vor Haus Bürgel

Die Gruppe Classis Augusta Germanica schlägt ab übermorgen ihr Lager auf.

Die alten Römer kehren in dieser Woche quasi zu ihren Wurzeln zurück: Auf dem Gelände von Haus Bürgel, dessen Ursprung als Kastell in die römische Geschichte zurückgeht, schlägt von Donnerstag bis Sonntag die Gruppe "Classis Augusta Germanica" ihr Lager auf. Wer die originalgetreu gekleideten Recken hautnah erleben möchte, sollte sich einen Besuch nicht entgehen lassen.

Die 2003 in Köln gegründete Römergruppe stellt mit 16 Erwachsenen und sechs Kindern, die aus dem gesamten Bundesgebiet anreisen werden, vor dem Römermuseum Haus Bürgel den Lebensalltag und die Kultur einer Truppeneinheit des 1. Jahrhunderts dar. "Den ganzen Winter über wurden Rüstungen, Waffen und Zelte instand gesetzt und neue Programmpunkte erarbeitet", berichtet als Oberbefehlshaber der Gruppe Centurio René Keuth. Bei allen Darstellungen legt die Gruppe nach seinen Worten allergrößten Wert auf authentische Gewänder und Ausrüstungen. Am Donnerstag, 1. Mai, wird abends das offene Römerlager aufgebaut. Am Freitag und Samstag sind Besucher willkommen; eine Anmeldung ist nicht nötig. Am Sonntag beginnt um 14 Uhr eine Kinderführung unter dem Motto "Antike begreifen". Zudem ist dann das Römermuseum in Haus Bürgel von 14.30 Uhr bis 17 Uhr regulär geöffnet. Um 15 Uhr ist darin, wie jeden ersten Sonntag im Monat, eine offene Führung.

Classis Germanica war nach Keuths Angaben der Name für die römische Rheinflotte. Sie war von 52 n. Chr. bis 276 n. Chr. im Gebiet des heutigen südlichen Kölner Ortsteils Alteburg stationiert. Nach ihrer Vorbereitung in Haus Bürgel geht es für die Römergruppe zu Pfingsten in den Archäologischen Park in Xanten.

(RP)