Langenfeld/Monheim: Hier wird im Sommer gebuddelt

Langenfeld/Monheim : Hier wird im Sommer gebuddelt

Ferienzeit – Zeit der Baustellen. Das gilt auch in diesem Jahr. Allerdings hält sich die Belastung durch Straßenbauarbeiten diesmal in beiden Städten sehr in Grenzen.

Ferienzeit — Zeit der Baustellen. Das gilt auch in diesem Jahr. Allerdings hält sich die Belastung durch Straßenbauarbeiten diesmal in beiden Städten sehr in Grenzen.

Am auffälligsten in Langenfeld ist wohl die Fahrbahnsanierung der B 8. Derzeit ist der Berliner Platz dran. Wie lange die Arbeiten dort noch dauern, weiß man beim Landesbetrieb Straßen NRW derzeit nicht genau zu sagen — der Projektleiter ist im Urlaub. "Mitte September soll die Gesamtmaßnahme auf jeden Fall abgeschlossen sein", heißt es in der zuständigen Niederlassung. Die Langenfelder B 8 soll dann in voller Länge erneuert sein. Die für das vorige Wochenende angekündigten Arbeiten auf dem Teilstück Knipprather Straße bis "Berghausener Blumentopf" wurden wegen ständigen Regens kurzfristig abgesagt. Voraussichtlich finden sie nun am übernächsten Wochenende, 28./29. Juli, statt — mit halbseitiger Sperrung der Strecke.

Für die Durchfahrt komplett gesperrt — wenn auch nur mit Verbotsschild (Anlieger frei) — ist bis Ende August die Bachstraße zwischen den Kreisverkehren Lindbergh-/Karlstraße und Auf dem Sändchen. Die Stadtwerke lassen hier Gasleitungen austauschen. Ebensolche werden während der Ferien an der Einmündung Jahnstraße/Berghausener Straße verlegt — dort laut Tiefbauamt "ohne Einschränkungen für den Verkehr".

In Monheim ist die nächste größere Straßenbaustelle erst für Ende August bis Mitte September geplant: Dann lässt der Landesbetrieb den Urdenbacher Weg bei Haus Bürgel erneuern. Wie bei Hochwasser soll dann für drei Wochen (ab 27. August) gelten: Durchfahrt nicht möglich.

(RP)
Mehr von RP ONLINE