1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Monheim: Heute startet die Europa-Woche

Monheim : Heute startet die Europa-Woche

Künstler, Dozenten und Referenten präsentieren bis zum 12. Mai in Monheim das Nachbarland Belgien.

Für die Vielfalt an Bier- und Käsesorten ist Belgien bekannt. Kein Wunder, dass die Organisatoren der Volkshochschule und der Europa-Union dieses Landes vorstellen wollen. In der alljährlichen Europa-Woche steht von heute bis zum 12. Mai das Nachbarland Belgien im Mittelpunkt. Ein Bier- und Käseseminar ist einer von 13 Programmpunkten.

Geschichte In der seit 2006 laufenden Länderreihe wurde mit Belgien erstmals ein Gründungsmitglied der Europäischen Gemeinschaft gewählt. Belgien hat 10,7 Millionen Einwohner und ist etwa so groß wie Nordrhein-Westfalen. Der Staat "hat aber eine unglaubliche Vielseitigkeit" erklärt Manfred Klein (71), Monheimer Stadtvorsitzender der Europa Union. Trotz der drei verschiedenen Volksgruppen mit den Amtssprachen französisch, flämisch und deutsch "ist Belgien ein Beispiel für lebendige Demokratie", ergänzt Wilfried Kierdorf (59, Leiter der Volkshochschule. Klein nennt Umfrageergebnisse, wonach zwei Drittel der Belgier an Europa interessiert sein sollen. Zum Vergleich: in Deutschland seien es nur 50 Prozent.

  • Monheim : Monheim feiert auf holländisch
  • Jahresrückblick : Monheim 2017 - ein Jahr in Bildern
  • Schon bei der ersten Monheimer Bürger-Infoveranstaltung
    Monheim : Monheim organisiert Fest gegen Anti-Moschee-Demo

Themen In der Aktionswoche werden die Themengebiete: Kultur, Geschichte, Tourismus und Wirtschaft mittels eines vielseitigem Programms vorgestellt. Manfred Klein wird die Europa-Woche heute um 18 Uhr im Ratssaal des Rathauses eröffnen und den Anlass nutzen, die Jubilarehrung "Monheim - 60 Jahre Mitglied der Europa-Union Deutschland" vorzunehmen. Im Rahmenprogramm stellen Sekundarschüler eine Collage kulinarischer Spezialitäten, Sehenswürdigkeiten, Sport und die Flaggen Europas vor.

Lesung Am Donnerstag, 7. Mai, um 19 Uhr wird Geert van Istendael in der Stadtbücherei aus seinem Buch "Ich liebe Belgien - ich hasse Belgien" lesen und seine Gedanken und Gefühle zu seinem Heimatland reflektieren.

Musik Der "Königliche Kirchenchor St. Gregorius" aus Kelmis und der Monheimer Frauenchor "Klangfarben Vocale" werden am Freitag, 8. Mai, um 19 Uhr gemeinsam bei einer Veranstaltung zum Thema Tourismus in der Volkshochschule singen. Auch ein Quiz mit interessanten Preisen und der Verkauf von Augustin-Waffeln ist geplant.

Essen&Trinken Wer sich für belgische Feinkost interessiert, der sollte sich für Samstag, 9. Mai, um 18 Uhr in der VHS Monheim bei der Veranstaltung "Gutes aus belgischen Klöstern - Bier- und Käseseminar" anmelden. Dozent Filip Dedeurwaerder-Haas stellt in dem Seminar ausgewählte Spezialitäten seiner Heimat vor. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und kostet 15 Euro. Anmelden können sich Interessierte bei der VHS unter Tel. 02173 951 743.

Wirtschaft Mit dem Wirtschaftsforum Belgien am 12. Mai, 16 Uhr, im Ratssaal klingt die Europa-Woche aus. In Kooperation mit der IHK Düsseldorf und dem Generalkonsulast des Königreiches Belgien sind Vorträge von Vertretern der Wirtschaft geplant.

(RP)