Langenfeld: Heute Abend: "Winddialog" in Langenfeld

Langenfeld : Heute Abend: "Winddialog" in Langenfeld

In der Stadthalle setzt die Stadt Langenfeld heute die Debatte um die mögliche Errichtung von Windkraftanlagen (WKA) in Reusrath oder an der A 59 fort.

Für die fürs Publikum offene Veranstaltung ab 18.30 Uhr angekündigt sind zwei Vorträge: Der Landschaftsarchitekt Peter Smeets wird über die Beeinträchtigung des Landschaftsbildes durch Windräder referieren. Anschließend spricht Tobias Klapper von der Windtest Grevenbroich GmbH über das Thema Schallemissionen und Schattenwurf durch WKA. Moderieren wird der Kommunikationsprofi Klaus Lorenz. Er leitet auch die offene Frage- und Diskussionsrunde, die gegen 19.30 Uhr beginnen soll. Das Ende der Veranstaltung ist für etwa 21 Uhr vorgesehen.

Kritische Fragen für den Abend angekündigt hat die Bürgerinitiative "Ruhiger Horizont Reusrath", die sich gegen den Bau von WKA im Stadtsüden wendet. Ihr Vorsitzender Matthias Saturnus hat im Vorfeld des heutigen "Winddialogs" Verwaltung und Politik einen Fragenkatalog zukommen lassen. Die Bürgerinitiative befürchtet unter anderem, dass WKA das "natürliche Landschaftsbild" in Reusrath zerstören und somit den Naherholungswert des Langenfelder Grüngürtels schwer beeinträchtigen würden. Zudem würde die Wohnqualität im Stadtsüden eingeschränkt.

(gut)
Mehr von RP ONLINE