Monheim: Hausbrand nach Schleifarbeiten

Monheim : Hausbrand nach Schleifarbeiten

Am Dienstagabend breitete sich in einer Monheimer Wohnung ein Feuer aus. Nach Beendigung von Schleifarbeiten am Holzfußboden ließ der Eigentümer einer Erdgeschosswohnung das Schleifgerät auf dem Boden liegen. Durch die starke Erhitzung des Gerätes entzündete sich der Holzboden.

Die Feuerwehr Monheim konnte den Brand löschen. Ein 68 jahre alter Hausbewohner erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung. Der entstandene Schaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt.

Der Brandort wurde beschlagnahmt. Die Ermittlungen dauern an.

(ots)