1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld: Hahn im Korb gewinnt Vorlese-Wettbewerb

Langenfeld : Hahn im Korb gewinnt Vorlese-Wettbewerb

Er war der einzige Junge unter den Drittklässlern, die jetzt im Stadtfinale des Vorlesewettbewerbs der Langenfelder Grundschulen antraten. Und dann trägt er auch noch den Namen eines berühmten florentinischen Dichters (bzw. eines brasilianischen WM-Fußballers). Doch Maximilian Dante von der Erich-Kästner-Schule hätte die Jury vermutlich auch ohne derlei "Alleinstellungsmerkmale" von seiner Lesequalität überzeugt: Mit seiner aufgeweckten Art vorzutragen beeindruckte der Langenfelder Junge die Jury, in der neben Buchhändlerin Hiltrud Markett und Bürgermeister Frank Schneider auch die RP vertreten war - und gewann.

Er war der einzige Junge unter den Drittklässlern, die jetzt im Stadtfinale des Vorlesewettbewerbs der Langenfelder Grundschulen antraten. Und dann trägt er auch noch den Namen eines berühmten florentinischen Dichters (bzw. eines brasilianischen WM-Fußballers). Doch Maximilian Dante von der Erich-Kästner-Schule hätte die Jury vermutlich auch ohne derlei "Alleinstellungsmerkmale" von seiner Lesequalität überzeugt: Mit seiner aufgeweckten Art vorzutragen beeindruckte der Langenfelder Junge die Jury, in der neben Buchhändlerin Hiltrud Markett und Bürgermeister Frank Schneider auch die RP vertreten war - und gewann.

Eindeutig war der Sieg indes nicht, denn das Niveau war insgesamt sehr hoch; auch bei den Viertklässlern, die im Anschluss ihre Lesefähigkeiten unter Beweis stellten. Alle hatten sich zuvor schon in einer Klassenrunde und dann auf Schulebene durchgesetzt. Im Langenfeld-Entscheid in der Stadtbibliothek las dann jeder zunächst einen selbstgewählten Textausschnitt seines Lieblingskinderbuches vor, das zudem kurz vorgestellt werden musste. Darunter befanden sich neben Klassikern wie "Hanni und Nanni", den sich Nele Hönig ausgesucht hatte, auch witzige Erzählungen, wie etwa "Drachen haben Mundgeruch", ausgewählt von Melina Schmidt.

  • Einbrecher haben in Monheim mehrere tausend
    Polizeibericht : Einbrecher erbeuten Bargeld
  • Sabine Domdei und Marianne Güttler (v.r.)
    Geschäftsschließung : Zweiter Nahversorger in Richrath schließt
  • Die Antilopen Gang ist der Hauptact
    Auf der Baumberger Bühne : Sojus 7 organisiert Open-Air-Festival 

Danach ging es in die zweite Runde ran an unbekannte Texte. Manch einer geriet da leicht ins Straucheln. Bewertet wurden dabei nicht nur die Lesetechnik der Grundschüler, sondern auch Textgestaltung und -verständnis.

Alle Kinder waren aufgeregt, als sie vor ihren Verwandten im Publikum nach vorne an den kleinen Tisch mit Samtdecke traten. Doch schnell versanken sie ganz in ihren Text und trugen sehr anschaulich und witzig vor.

Die Teilnehmer erhielten neben einer Urkunde auch T-Shirts von Hauptorganisatorin Dr. Barbara Aßmann. Die Sieger, Maximilian Dante sowie Lars Weiden von der Berghausener Paulus-Schule, durften sich zusätzlich über einen Büchergutschein freuen.

Mit dem Lesewettbewerb und weiteren Projekten, wie zum Beispiel Lesenächten in den Schulen, würden immer mehr junge Schüler mit Büchern vertraut gemacht, freut sich Barbara Aßmann. Dies sei angesichts der abnehmenden Lesebegeisterung in den Familien eine positive Gegenentwicklung. Beim nächsten Wettbewerb 2015 wird vielleicht wieder der ein oder andere Teilnehmer aus diesem Jahr mit dabei sein und noch besser vortragen können. meik

(RP)