Gitarristen-Elite probt in Monheim

Talenttreffen : Gitarren-Talente proben in Monheim

Das NRW-Nachwuchsorchester war mehrere Tage in der Musikschule zu Gast.

In der Monheimer Musikschule war jetzt das „NylonStringOrchestra“ zu Gast, das Jugend-Gitarrenorchester NRW. Etwa 20 Jugendliche und junge Erwachsene aus Nordrhein-Westfalen probten mehrere Tage und präsentierten ihre Arbeit bei einem Konzert im Saal der Volkshochschule.

Das NylonStringOrchestra ist ein Auswahlorchester, in dem die besten jugendlichen Gitarrenspielenden aus NRW mitwirken können. Es trifft sich dreimal jährlich für ein Probenwochenende an einer der Musikschulen im Land und wird von einem Dozententeam unter Leitung von Ingo Brzoska angeleitet.

Für die jüngste Probenphase ließ sich das Team der Gitarrenlehrkräfte der Monheimer Musikschule etwas Besonderes einfallen: Der Besuch des Orchesters wurde für ein Veranstaltungswochenende für Zupfinstrumente (Gitarre, Mandoline und Baglama) unter dem Motto „Saite an Seite“ genutzt. Es wurden verschiedene Workshops und Konzerte durchgeführt, an denen sich eine Vielzahl junger Gitarren-, Mandolinen- und Baglamaspieler beteiligten. Ein Höhepunkt war die Aufführung eines gemeinsamen Orchesterstücks von Manuel de Falla: „Tanz des Müllers“ aus dem Ballett „Der Dreispitz“.

Ein weiteres Erlebnis war ein Konzert im Musikschulsaal, bei dem Gitarrenschüler und Lehrkräfte auftraten. Dabei erhielten die Jugendlichen großes Lob von höchster Stelle. Brzoska lud gleich vier von ihnen zur nächsten Arbeitsphase des NylonStringOrchestras ein: „Mit so vielen hervorragenden Gitarrenspielern aus einer Musikschule hatte ich nicht gerechnet“, kommentierte er die Leistungen.

(tug)