Monheim/Langenfeld Gierling und Co geben Luther den Blues

Monheim/Langenfeld · Protestanten feiern das 500-jährige Jubiläum der Reformation. Im Mittelpunkt steht Martin Luther, der im Oktober 1517 in Wittenberg seine 95 Thesen angeschlagen hatte. Weniger bekannt ist indes Luthers musikalische Begabung. Der Langenfelder Mark Gierling und seine Band haben sich an eine Neuinterpretation der Stücke gewagt.

 Unter dem Titel "Martin Luther gets the Blues" traten (v.l.) Sigrid Maresch, Erasmus Wegmann und Alexandra Krings mit (nicht im Bild) Mark Gierling und Marco Niemann in der Baumberger Friedenskirche auf.

Unter dem Titel "Martin Luther gets the Blues" traten (v.l.) Sigrid Maresch, Erasmus Wegmann und Alexandra Krings mit (nicht im Bild) Mark Gierling und Marco Niemann in der Baumberger Friedenskirche auf.

Foto: RALPH MATZERATH
(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort