Langenfeld: Gehbehinderte beraubt

Langenfeld : Gehbehinderte beraubt

Vor ihrer Wohnung an der Eichenfeldstraße hat ein Unbekannter eine gehbehinderte 81-Jährige überfallen. Laut Polizei war die Langenfelderin am Dienstag gegen 17.15 Uhr auf dem Heimweg von Lebensmitteleinkäufen in der Stadtmitte. Als sie mit ihrem Rollator vor ihrer Wohnung ankam, wurde sie plötzlich von einem Mann von hinten angegriffen. Dieser zerrte die wehrlose Frau von ihrem Rolllator weg und versuchte dann im Weglaufen, ihre Handtasche von den Handgriffen der Gehhilfe zu reißen. Weil ihm das aber nicht gelang, schleifte er den Rolllator noch etliche Meter hinter sich her, bevor er die Geldbörse des Opfers aus der Handtasche am Rollator stahl und in Richtung Ganspohler Straße flüchtete. In der braunen länglichen Ledergeldbörse befanden sich neben diversen persönlichen Papieren und einer Krankenversicherungskarte rund 40 Euro.

Die 81-Jährige konnte sich bei dem Angriff nur mit Mühe auf den Beinen halten, blieb aber unverletzt. Geschockt, konnte sie nur eine sehr oberflächliche Beschreibung des Räubers geben. Danach handelte es sich um einen dunkel gekleideten Mann mittlerer Größe.

Hinweise an die Polizei, Tel. 2886510.

(RP)