Langenfeld: Gefälschte städtische Aufforderung im Umlauf

Langenfeld : Gefälschte städtische Aufforderung im Umlauf

Die Stadt weist darauf hin, dass einem Bürger ein gefälschtes Aufforderungsschreiben der Stadtverwaltung zugesandt wurde. Der Fälscher hatte mit dem Schreiben den Eindruck erwecken wollen, es handle sich um ein städtisches Schreiben.

Dazu wurde auf dem Kuvert das städtische Logo kopiert und versucht, einen offiziellen Eindruck mit dem einliegenden Schreiben zu erwecken. Ein solches Vorgehen verwirklicht den Tatbestand der Urkundenfälschung und unter Umständen den der Amtsanmaßung. Bereits im Sommer hatte sich ein anonymer Verfasser mit vermeintlichen Beschwerdeschreiben an das Ordnungsamt gewendet. Er hatte sich als Bürger ausgegeben und unter Verwendung der Adresse und der gefälschten Unterschrift des Bürgers über angebliche Missstände geäußert.

(RP)