1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld: Gas statt Bremse: Seniorin prallt vor Wand

Langenfeld : Gas statt Bremse: Seniorin prallt vor Wand

Vermutlich war es der Schreck. Die 83-jährige Langenfelderin, die am Montagnachmittag gegen 15.20 Uhr ihren Pkw aus einer Parkbox an der Bachstraße/ Ecke Karlstraße manövrieren wollte, drückte das Gaspedal, fand die Bremse nicht mehr rechtzeitig und landete im Vorgarten eines Wohnhauses, vor dessen Wand der Pkw gestoppt wurde. Die Unfallfahrerin blieb laut Polizeibericht unverletzt. An ihrem Wagen entstand ein Total-, an Hecke, Garten und Hauswand ein mittlerer Schaden von rund 4000 Euro. Hinweise auf einen technischen Defekt am Wagen ergaben sich bei der Unfallaufnahme nicht. Auch habe die Frau nicht unter Alkohol- oder Drogeneinfluss gestanden.

"Vermutlich hat sie sich einfach erschrocken, Gas gegeben und die Bremse nicht gefunden", sagt Polizeipressesprecher Ulrich Löhe. Dafür, dass die Seniorin prinzipiell nicht mehr fahrtauglich ist, habe die Polizei keine Anzeichen gefunden. "Senioren sind im Kreis Mettmann nicht auffällig. Im Gegenteil. Sie gehören zu der Gruppe, die vergleichsweise wenig Unfälle verursacht", sagt Löhe. Meist würden Senioren ohnehin weniger fahren und sich dabei auf bekannte Strecken beschränken. Über Fahrtauglichkeit entscheide das Straßenverkehrsamt, so Löhe.

(RP)