Langenfeld: Führungen durch Papiertheaterschau starten

Langenfeld: Führungen durch Papiertheaterschau starten

Bis zum 7. Februar ist im Langenfelder Stadtmuseum die Ausstellung "Wunderbare Bühnenwelten - Papier- und Figurentheater aus der Sammlung Dirk Schmitt" zu sehen. In dieser Woche startet eine Reihe öffentlicher Führungen: Termine sind unter anderem der kommende Donnerstag, 14. Dezember, 15 Uhr, Mittwoch, 27. Dezember, 11 Uhr, Dienstag, 9. Januar, 11 Uhr, Donnerstag, 18. Januar, 17.30 Uhr, und Mittwoch, 7. Februar, 17.30 Uhr. Die Teilnahme kostet 2,50 Euro pro Kopf. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Auf Anfrage können auch geschlossene Gruppenführungen gebucht werden (Telefon 02173 7944410).

Im Begleitprogramm zu der aktuellen Sonderschau gibt es außerdem Papiertheater-Aufführungen: So erwartet das Publikum am Sonntag, 17. Dezember, 15 Uhr, das Stück "Aladdin". Haases Papiertheater Remscheid spielt für Erwachsene und Kinder. Eintritt: 5 Euro.

Am Samstag, 27. Januar, 17 Uhr, ist "Modernes Papiertheater" angesagt: Fünf Künstler der Gruppe "Kölner Kästchentreffen" entführen in poetische Räume voller Farben, Licht und Musik. Es werden fünf Stücke nacheinander auf fünf unterschiedlichen Bühnen aufgeführt. Das Publikum geht in der Form des Stationentheaters von Spielstätte zu Spielstätte und erhält auch einen Blick hinter die Kulissen.

Das Ferienprogramm hält am Dienstag, 28. Dezember, 10 bis 13 Uhr, eine Offene Museumswerkstatt für Kinder ab acht Jahren bereit. "Papiertheater selbst gemacht" lautet das Motto. Die Teilnahme kostet 3 Euro. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

  • Langenfeld : Stadtmuseum zeigt Miniatur-Theater

Am Donnerstag, 18. Januar, 19 Uhr, folgt noch ein Vortrag. Professor Volker Neuhaus spricht unter dem Titel: "Die bedeutende Puppenspielfabel klang und summte gar vieltönig in mir wieder". Thema sind Goethes "Faust" und das Puppenspiel. Eintritt: 5, ermäßigt 2,50 Euro.

Die Ausstellung ist zu sehen täglich außer montags, 10 bis 17 Uhr. Adresse: Hauptstraße 83.

(gut)