Langenfeld: FSJ-Duo kümmert sich um Kultur

Langenfeld: FSJ-Duo kümmert sich um Kultur

Hannah Cramer und Lukas Meyer absolvieren Freiwilliges Soziales Jahr

Das städtische Kulturbüro baut auf Absolventen des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ). Zwei junge Leute sind seit dem Spätsommer im Einsatz: Hannah Cramer (20) arbeitet noch bis Ende August im Team der Volkshochschule mit. Stadtbibliothek, Stadtmuseum und Stadtarchiv teilen sich das Engagement des 18-jährigen Lukas Meyer. Bürgermeister Frank Schneider freut sich nach eigen Worten, dass sich immer wieder "junge Menschen dieser großartigen Aufgabe widmen möchten, um bei uns erste Berufserfahrungen zu sammeln".

Hannah Cramer ist gebürtige Langenfelderin. "Ich kenne die VHS schon aus Kindergartentagen", sagt die 20-Jährige. "Mein erster Kurs war Tanzen." Die leidenschaftliche Cellistin und Fechterin ist nach eigenen Angaben sehr an der kulturellen Weiterbildung interessiert. Im vergangenen Sommer hatte sie ihr Fachabitur am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Hilden bestanden. Von dem Freiwilligen Sozialen Jahr erhofft sich Hannah, Einblicke in die Arbeit der Volkshochschule zu erhalten, aber auch ins Verwaltungswesen hineinzuschnuppern. "Vor allem aber interessiert mich, etwas neues kennenzulernen, mit neuen Leuten zu agieren." Schon ihre Schwester Carolin absolvierte 2013/14 ein FSJ in der Volkshochschule.

  • Niederrhein : Soziales Jahr beim Bistum Münster absolvieren

Der 18-jährige Lukas Meyer kommt aus Düsseldorf, wo er 2017 sein Abitur auf dem Erzbischöflichen St.Ursula-Gymnasium erworben hat. Warum er sich für ein Freiwilliges Soziales Jahr beworben hat? "Zum einen möchte ich mich persönlich weiterentwickeln", sagt er, "indem ich durch die Arbeit in beiden kulturellen Einrichtungen selbständiger werde und Aufgaben alleine ausführen kann." Zum anderen interessiere er sich für Geschichte und stadthistorische Themen. Außerdem betrachte er das FSJ als eine sinnvolle Überbrückung bis zum Beginn seiner Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen, die in diesem Sommer starten wird.

(mei)
Mehr von RP ONLINE