Monheim/Langenfeld: Freifunk Rheinland hat sechs WLAN-Router in Baumberg

Monheim/Langenfeld: Freifunk Rheinland hat sechs WLAN-Router in Baumberg

Beim Ausbau eines drahtlosen lokalen Netzwerks (WLAN) nimmt Monheim eine Vorreiterrolle ein. Wie unsere Zeitung berichtete, sind in Monheim bislang sieben so genannte Hotspots in Betrieb, in deren Empfangsbereich es gratis ins Internet geht, sechs weitere sollen in diesem Jahr hinzukommen.

In Langenfeld sind bisher drei solcher Sender installiert, vier weitere werden demnächst folgen. Zusätzlich und unabhängig von diesen städtischen Angeboten baut seit kurzem der Verein "Freifunk Rheinland" in Nordrhein-Westfalen WLAN aus. Die Router, in deren Nähe es über den Zugang "Freifunk" gratis ins Internet geht, werden von Privatleuten, in Geschäften oder von Vereinen aufgestellt.

Sechs Freifunk-Router sind in Baumberg in Betrieb, drei davon an der Humboldt-/Fröbelstraße, zwei an der Schwanen- und einer an der Schallenstraße. User "Volker_John" wirbt dafür, weil bei Freifunk Rheinland "im Gegensatz zu den Kommerziellen Anbietern keine Daten erhoben werden". Gratis ins Internet geht es auch in einigen heimischen Gastwirtschaften, etwa im Langenfelder Romantikhotel Gravenberg mit Biergarten.

(mei)
Mehr von RP ONLINE