Monheim/Langenfeld: Frau (51) fährt Seniorin an und eilt weiter zu Arzttermin

Monheim/Langenfeld : Frau (51) fährt Seniorin an und eilt weiter zu Arzttermin

Nach zwei Unfällen mit Verletzten, bei denen sich die Verursacher jeweils entfernten, bittet die Polizei um Hinweise von Zeugen.

In einem Fall, der sich am Mittwoch gegen 12.15 Uhr am Holzweg in Baumberg ereignete, hat die Polizei nach eigenen Angaben eine 51 Jahre alte Autofahrerin aus Monheim ermittelt und gegen sie ein Strafverfahren eingeleitet. Als sie beim Rangieren mit ihrem roten Audi A4 rückwärts in Richtung Fichtestraße fuhr, übersah sie eine Fußgängerin. Die 75-jährige Monheimerin überquerte gerade in Höhe einer Lotto-Annahmestelle die Fahrbahn, als sie der Audi erfasste, zu Boden warf und verletzte. Anwohner und Passanten kümmerten sich sofort um die 75-Jährige. Die Audi-Fahrerin stieg aus, überreichte eine Visitenkarte und entfernte sich danach mit ihrem Fahrzeug, obwohl sie vom Unfallopfer zum Bleiben aufgefordert worden sein soll. Mit der Begründung, dass sie einen dringenden Arzttermin wahrnehmen müsse, fuhr die Unfallverursacherin davon. Passanten kümmerten sich um die 75-Jährige, die sich bei der Kollision an Beinen und Hüfte leicht verletzte und nach der polizeilichen Unfallaufnahme ambulant ärztlich behandelt wurde. Augenzeugen des Unfalles werden gebeten, sich bei der Polizei in Monheim unter Telefon 02173 - 9594-6550 zu melden.

Die zweite Unfallflucht ereignete sich am Mittwoch gegen 18.55 Uhr in Langenfeld. Dort war an der Rheindorfer Straße eine 28-jährige Frau aus Hilden mit ihrem schwarzen Fahrrad in Richtung Leverkusen unterwegs. Unmittelbar vor der Einmündung Kalkhecker Straße wurde sie nach eigenen Angaben von einem unbekannten Fahrzeug überholt. Als der nicht näher beschriebene Wagen plötzlich nach rechts in die Kalkhecker Straße abbog, streifte er das Fahrrad. Die Hildenerin verlor das Gleichgewicht, geriet gegen den Bordstein und kam zu Fall. Dabei zog sie sich, insbesondere an den nur mit Flip-Flops bekleideten Füßen, leichtere Verletzungen zu. Der unbekannte Fahrer entfernte sich. Weil es die leicht geschockte Hildenerin verpasste, sich von möglichen Zeugen die Namen geben zu lassen, bittet die Polizei Langenfeld unter Tel. 02173 288-6510 darum, Beobachtungen zu melden.

(mei)