Langenfeld: Flüchtlinge treffen sich im Café

Langenfeld : Flüchtlinge treffen sich im Café

Am Winkelsweg hat die Stadt einen informellen Treffpunkt eröffnet.

Sofern Platz vorhanden ist, stellt die Stadtverwaltung Flüchtlingen Aufenthaltsräume zur Selbstnutzung zur Verfügung. Einen besonderer Treffpunkt hat sie nun in Kooperation mit dem Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) am Winkelsweg eröffnet. "Ich freue mich, dass wir mit dem SkF einen verlässlichen Hauptbetreiber für diesen Anlaufpunkt gewonnen haben, so dass dieser gemütlich hergerichtet und besonders pfleglich behandelt wird", berichtet Marion Prell, Erste Beigeordnete der Stadt. Gerne sei die Stadt bei der derzeitigen Auslastung der Unterkunft bereit gewesen, dem SkF Räume zu überlassen, um dort Beratungen anzubieten und Kontakte zu fördern. Tatjana Soliman ist eine der Sozialarbeiterinnen des SkF, die die räume am Winkelsweg betreut: "Dem SkF ist es wichtig, Nischen zu besetzen. So haben wir Thementage. Donnerstags zum Beispiel findet das Frauencafé statt. Dann können sich die Frauen austauschen, Männer haben keinen Zutritt."

Zusätzlich gibt es Beratungszeiten nicht nur für Frauen. Das Café hat an sechs Tagen in der Woche geöffnet, das Beratungsangebot der Anbieter wie SkF, Flüchtlingshilfe, Stadt und der evangelischen Kirche umfasst neben einer offenen Beratung getrennte Angebote für Männer und Frauen sowie ein Sprachpatenprojekt.

(og)
Mehr von RP ONLINE