Langenfeld: Feuerwehr rettet Schildkröte von Straße

Langenfeld: Feuerwehr rettet Schildkröte von Straße

In Langenfeld hat ein Feuerwehrmann am Samstag, 17. Juni, eine Schildkröte gefunden. Das Tier saß am Straßenrand. Zuerst hatte der Mann gedacht, es handelt sich um einen großen Stein.

Diesen Stein wollte der Mann, der mit seinem Sohn auf der Fabriciusstraße unterwegs war, von der Straße holen, damit er keinen Schaden anrichten kann, sagt die Langenfelder Feuerwehr. Dann aber sah er, dass es sich bei dem Stein nicht um einen Stein, sondern um eine rund 30 Zentimeter große Schildkröte handelte.

Diese wurde nun erstmal von seinem Sohn gesichert, während der Vater die Einsatzzentrale der Feuerwehr anrief, um dort von seinem Fund zu berichten. Nach einer kurzen Diskussion wurde entschieden, die Schildkröte zur Wache zu bringen und parallel das Tierheim in Hilden zu informieren.

  • Düsseldorf : Tierheim sucht Besitzer von entlaufener Schildkröte

Die Helfer brachten die Schildkröte sicher auf die Wache, wo ein Mitarbeiter des Tierheims Hilden das Tier als eine Gelbbauch-Schmuckschildkröte identifizierte. Diese Schildkröten werden nach Aussagen des Mitarbeiters immer mal wieder von ihren Besitzern in Baggerseen ausgesetzt, wenn jene kein Interesse mehr an den Tieren haben.

(see)
Mehr von RP ONLINE