Kreis Mettmann: FDP: Robert Orth als Bezirksvorsitzender wiedergewählt

Kreis Mettmann: FDP: Robert Orth als Bezirksvorsitzender wiedergewählt

Der alte Vorsitzende ist auch der neue: Robert Orth führt weiterhin den selbstbewusst tönenden FDP-Bezirksverband Düsseldorf an, der im Landesverband mit rund 2000 Mitgliedern der zweitstärkste hinter Köln (3000) ist. Der Parteitag in Ratingen, an dem Vertreter aus Düsseldorf, Wuppertal, Remscheid, Solingen sowie den Kreisen Mettmann und Neuss teilnahmen, geriet schnell zur Wahlkampf-Plattform: Orth prügelte vor rund 100 Delegierten in der Dumeklemmerhalle auf Rot-Rot-Grün ein, speziell auf die Grünen, die fester Bestandteil des Links-Blocks und die "schlimmste Klientelpartei Deutschlands" seien.

Orth heizte die Stimmung schon nach wenigen Minuten mächtig an. Seit zehn Jahren habe Schwarz-Gelb im Düsseldorfer Rathaus das Sagen. Dieses Bündnis sei stärker betoniert als jeder U-Bahn-Tunnel, urteilte Orth kämpferisch. Der Chef des Bezirksverbandes gab sich sehr optimistisch, dass mit Blick auf die Landtagswahl demnächst vier Abgeordnete aus dem Kreisverband Düsseldorf im Landesparlament sitzen werden. Zu den drei stellvertretenden Vorsitzenden wurden Bijan Djir-Sarai, Jan Söffing und Manfred Todtenhausen gewählt.

(RP)