Fahrerfluchten Langenfeld und Monheim

Langenfeld/Monheim : Unbekannte zerstören Gartenzaun

Die Polizei sucht Zeugen für Fahrerfluchten. In zwei Fällen hat sie Lack gesichert.

Unbekannte haben in der Zeit zwischen Samstag, 12 Uhr, und Sonntag, 9.30 Uhr, mit einem orangefarbenen Fahrzeug ein Verkehrszeichen mit der Nummer „350“ (Fußgängerüberweg) am Kreisverkehr Hardt/Arnold-Höveler-Straße in Langenfeld. beschädigt. Durch die Kollision sei das Verkehrszeichen abgeknickt, heißt es im Polizeibericht. Die Polizei sicherte orangefarbenen Lack des flüchtigen Fahrzeugs. Hinweise nimmt die Wache in Langenfeld unter Tel. 02173 288-6310 entgegen.

In Monheim haben Unbekannte mit einem Fahrzeug die hintere linke Tür eines schwarzen 3er BMW beschädigt. Als Tatzeit gibt die Polizei Samstag zwischen 10 und 11.25 Uhr an. Tatort war Parkdeck eines Verbrauchermarktes am Monheimer Tor. Nach ersten Schätzungen beläuft sich die Höhe des Schadens an dem BMW auf etwa 1500 Euro. Die Beamten stellten braunen Lack des flüchtigen Fahrzeugs fest und sicherten diesen.

Bereits am Freitag in der Zeit zwischen 13.50 und 14.45 Uhr haben Unbekannte mit ihrem Fahrzeug einen Gartenzaun am Düsselweg 11 in Monheim angefahren und sind geflüchtet. Aufgrund des Schadens geht die Polizei davon aus, dass ein größeres Fahrzeug, möglicherweise ein Transporter, gegen den Pfosten des Zaunes gefahren ist und dadurch das Zaunelement aus der Verankerung gerissen hat.

Hinweise nimmt die Polizei in Monheim unter Tel. 02173 9594-6350 entgegen.

Mehr von RP ONLINE