Langenfeld: Exkursion: So bereichern Wildkräuter die eigene Küche

Langenfeld: Exkursion: So bereichern Wildkräuter die eigene Küche

In einer Exkursion der Volkshochschule Langenfeld geht es am Freitag, 25. Mai, 16 bis 19 Uhr, zu blühenden Wildsträuchern. "Nur schön, kulinarisch verwertbar oder giftig" - mit dieser Frage beschäftigen sich die Teilnehmer bei der Wanderung im Stadtnorden. Von Mitte Mai bis Mitte Juni blühen die meisten heimischen Wildsträucher an Waldrändern, als Heckengehölze oder auch in Ortschaften. Die Blüten, deren Nektar den Bienen und anderen bestäubenden Insekten als Nahrung dient, können auch kulinarisch genutzt werden.

Die Unterscheidung der genießbaren Sträucher von giftigen steht im Zentrum der Exkursion. Außerdem üben die Teilnehmer den Einsatz eines Bestimmungsbuchs und erhalten Rezeptvorschläge. Treffpunkt ist der Wanderparkplatz Haus-Gravener-Straße/Ecke Zur Schwanenmühle. Anmeldung (Kursnr. F1906) bei der VHS im Rathaus, Zimmer 005, Telefon 02173 794-4555/-4556, www.vhs-langenfeld.de.

(gut)