Presbyterien : Evangelische Kirchen öffnen für Gottesdienste erst nach Pfingsten

Die evangelischen Kirchen in Langenfeld und Monheim öffnen ihre Türen für Präsenzgottesdienste wohl erst an oder nach Pfingsten. Das teilte der Monheimer Presbyteriumsvorsitzende Pfarrer Falk Breuer auf Anfrage hin mit.

Trotzdem sei rund um die Kirchen viel los. Für Sonntag, 10. Mai, ist ein Autokino-Gottesdienst auf dem Parkplatz der Kulturfabrik K714 geplant, so Breuer. Die genaue Uhrzeit werde noch bekannt gegeben. Außerdem gibt es Andachten zum Mitnehmen und Online-Andachten auf www.ekmonheim.de/andacht und Facebook (Evangelische Kirchengemeinde Monheim) für die Sonntage. Wer ein Gebet loswerden möchte, wirft es an der Baumberger Friedenskirche in den Kummerkasten.

Auch in Langenfeld bereitet man sich auf eine Öffnung nach Pfingsten vor. In seiner Sitzung am Dienstag hat das Presbyterium beschlossen, die Gottesdienste bis mindestens Pfingstsonntag auszusetzen. Trauungen und Taufen werden in der Regel in dieser Zeit nicht gefeiert. „Der Schutz des Nächsten ist eine Form des Gottesdienstes“, sagt Pfarrer Andreas Pasquay (Erlöserkirche Immigrath).

Auf https://vimeo.com/channels/ekirlangenfeldgd finden Gläubige an den kommenden Sonntagen bis Pfingsten jeweils einen Videoimpuls. Beiträge aus der Kirchenmusik können sie regelmäßig unter https://vimeo.com/evkirchelangenfeld anhören.

(pc)