Monheim: Eugen Kraus schafft das Schützen-Triple

Monheim : Eugen Kraus schafft das Schützen-Triple

Die St. Sebastianer in Monheim werden in den kommenden zwölf Monaten von einem Kaiser statt einem König regiert. Eugen Kraus, der schon zweimal König war (1991 und 2002), schoss am Pfingstwochenende den Vogel mit dem 123. Treffer herunter und darf sich nun "Kaiser" nennen.

Die St. Sebastianer in Monheim werden in den kommenden zwölf Monaten von einem Kaiser statt einem König regiert. Eugen Kraus, der schon zweimal König war (1991 und 2002), schoss am Pfingstwochenende den Vogel mit dem 123. Treffer herunter und darf sich nun "Kaiser" nennen.

In der Rekordpfingsthitze hatten sich die Schützen spannende

Wettbewerbe geliefert. Das Königsschießen mit sieben Anwärtern auf den Schützenthron dauerte mehr als drei Stunden. Werner Schmidt schoss den linken Flügel herunter, Bernhard Libertus den rechten Flügel und Birgit Norf den Kopf.

Der neue Schützenkaiser Eugen Kraus ist seit mehr als 30 Jahren in der Schützenbruderschaft Monheim, war Jungschützenmeister und auf verschiedenen Vorstandsposten aktiv. Der 52-jährige Berufsisolierer wohnt am Kradepohl und ist Fan von Borussia Mönchen-Gladbach. Er wird mit seiner Königin und Lebensgefährtin Uschi Hofer die Monheimer Schützen repräsentieren.

Jungschützenprinzessin wurde Celina Wicke, die den Vogel mit dem 105. Treffer abschoss. Die 18-jährige Baumbergerin hat aber nicht nur eine ruhige Hand, sondern auch flotte Beine: Sie tanzt bei den "Echten Fründen" in Langenfeld. Während die Schützen und Jungschützen mit dem Kleinkalibergewehr auf

die Vögel schossen, benutzten die Schülerschützen dafür das Luftgewehr. Bei ihnen gab es drei Anwärter. Den Kopf des Vogels holte Hanne Klenner (14) herunter und auch den Rumpf mit dem 375. Treffer. Die neue Schülerprinzessin, Tochter von Brudermeisters Holger Klenner, ist seit Geburt in der Bruderschaft. Die Familie wohnt an der Alten Brauerei, und Hanne tanzt bei den Funkenkindern. Die Pagen schossen in Monheim mit dem Lichtgewehr auf Zehner-Ringscheiben. Ben Gooßens (10) erzielte 48 Ringe und ist nun neuer Pagenprinz.

Beim "Tag der Vereine" am zweiten Tag des Schützenfestes waren 35 Gruppen mit 175 Teilnehmern am Start. Neun Frauengruppen machten beim Mannschaftsschießen mit. Sieger wurde die Mannschaft der Prinzengarde Blau-Weiß mit 216 Ringen, gefolgt von "Karneval im Süden 2" (215) und Kis 1 (213). Einzelsieger wurde Jürgen Kappelmann (Prinzengarde) mit 47 Ringen, gefolgt von Bodo Eser (47, Chrisboomschmücker) und Michael Hoff (46, Alte Freiheit Monheim). Den Pokal der Könige sicherte sich Altkaiser Dieter Hundt, die "Schützenliesel" gewann die Vorsitzende der Schützenfrauen, Heike Klenner. paa

(paa)