Kreis Mettmann: Erfolgreiche Weiterbildungen zur Betreuungskraft

Kreis Mettmann : Erfolgreiche Weiterbildungen zur Betreuungskraft

Nach ihrer Weiterbildung haben jetzt 25 Teilnehmer die Qualifizierung zur Betreuungskraft an der Bildungsakademie für Gesundheits- und Sozialberufe des Kreises erfolgreich abgeschlossen. Insbesondere der Umgang mit von Demenz betroffenen Menschen und das Einfühlen in ihre Welt waren Themen, die Teilnehmer des Kurses besonders interessierten.

"Durch eine gezielte Mischung aus Fachwissen und Reflexion der beruflichen Erfahrungen soll Betreuungskräften der Rücken gestärkt werden, um die täglichen Anforderungen zu bewältigen", erläutert Akademieleiter Bodo Keissner-Hesse. Die 160-stündige Qualifizierung umfasste die Themen Kommunikation, Krankheitsbild Demenz, Erlebniswelt von Demenzerkrankten, andere typische Alterskrankheiten, Möglichkeiten der Tagesstrukturierung und Beschäftigungsangebote.

Betreuungskräfte werden in Pflegeeinrichtungen ergänzend eingesetzt, um an Demenz erkrankte Menschen im Alltag zu begleiten. Sie haben ein offenes Ohr für die Betroffenen, führen Gespräche mit ihnen, lesen vor, gehen mit ihnen spazieren, bieten Beschäftigung und geben Halt und Orientierung.

(dora)