1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld: Ein Zugeständnis

Langenfeld : Ein Zugeständnis

Man lernt nie aus – das gilt auch für Behörden und Unternehmen. Der Landesbetrieb Straßen NRW hat die Konsequenzen aus dem Berghausener B 8-Desaster vor einem Jahr gezogen und für seine Sanierungsarbeiten im Stadtsüden eine Winterpause mit frühem Beginn eingeplant. Die Reusrather dürfen sich darüber freuen, denn es handelt sich um ein echtes Zugeständnis des Landesbetriebs. Der muss nämlich nicht nur die jeweiligen Wünsche vor Ort berücksichtigen, sondern zum Beispiel auch die der Bau-Industrie.

Und die braucht auch im Dezember Aufträge. Kurzfristig umplanen, etwa wenn es im Januar ungewöhnlich warm wäre, ist bei öffentlich ausgeschriebenen Arbeiten überdies nur schwer möglich: Dann könnten Unternehmen, die nicht zum Zuge gekommen sind, aufgrund veränderter Auftragsbedingungen klagen. gut

(RP)