Langenfeld: Ein Klassentreffen mit Verzällches-Tour

Langenfeld: Ein Klassentreffen mit Verzällches-Tour

Vor 50 Jahren wurden 30 Schüler und Schülerinnen der Gutenberg-Realschule entlassen.

Es sind 50 Jahre danach und sie sind gekommen. Ehemalige Schüler und Schülerinnen der Johann-Gutenberg-Realschule haben sich von Berlin aus, von Österreich aus oder auch aus der näheren Umgebung wie Leichlingen oder Solingen auf den Weg gemacht, um zu sehen, was aus ihrer alten Schule geworden ist. Initiatoren des Klassentreffens sind die beiden früheren Schüler Peter Dücker und Gabriele Görtz. Sie hatten außerdem den Ehrenbürger Manfred Stuckmann gleich mit eingeladen und ihn gebeten, sie auf eine seiner berühmten Verzällches-Touren durch Langenfeld mitzunehmen.

Klassentreffen: Vor 50 Jahren wurden diese Ehemaligen an der Johann-Gutenberg-Realschule entlassen. Manfred Stuckmann (l.) erzählte. Foto: rm-

Vor 50 Jahren wurden 30 Schüler und Schülerinnen aus der Johann-Gutenberg Realschule entlassen. Sechs Jahre zuvor waren sie gemeinsam eingeschult worden. Da waren sie noch 60. Nur die Hälfte machte den Abschluss. Eingezogen sind sie in den Neubau der Realschule. Vor allem die Schüler, die weggezogen sind, waren gespannt, wie sich Langenfeld entwickelt hatte. Mit dabei war auch Lehrer Doll.

  • Tier Der Woche : Max hat Schmerzen

Die ehemaligen Realschüler sind heute 67 und 68 Jahre alt und haben in den sechs Schuljahren so einiges zusammen erlebt. Das neue Gebäude etwa musste sehr pfleglich behandelt werden, denn das war damals die Vorzeigeschule der Stadt Langenfeld. Die alte Realschule war im Freiherr-vom-Stein-Haus untergebracht und war viel zu klein geworden für den Ansturm auf diese Schulform. Die Schüler aus den Grundschulen drängten zur Realschule, so wurde kurzerhand eine zweite Schule errichtet. Heute läuft die Realschule aus und wird in die neue Prisma-Gesamtschule integriert.

Den Abschluss-Abend des Klassentreffens verbrachten die Ehemaligen in Lohmanns Landhotel am Hagelkreuz. Sie nutzten die Gelegenheit, sich ausgiebig über die vergangenen 50 Jahre und ihre gemeinsame, sechsjährige Schulzeit auszutauschen.

(RP)