Monheim: Ein Karnevals-Crash-Kurs für Briten

Monheim: Ein Karnevals-Crash-Kurs für Briten

Monheims Gymnasium hat Besuch aus England - und der ist mittendrin im Fasteleer.

Die Briten sind da. Eine Delegation mit 27 Schülern und drei Lehrern von der St. Bartholomew's School in Newbury ist noch bis 5. Februar zu Besuch bei Monheimer Gastfamilien. Für die britischen Gäste ist es ein Deutschland-Crashkurs - einer mit viel Karneval.

Drei der Gastschüler sind in Familien mit Monheimer Funkenkindern untergebracht. Für sie stehen die Karnevalshochburg Köln mit Dombesichtigung und Pänz-Pokal gleich zweimal auf dem Reiseplan. Aber auch sonst gibt es viel Programm. Einmal geht es auch für die anderen zum Kölner Dom, aber zum Beispiel auch nach Bonn ins Haus der Geschichte und nach Düsseldorf ins Filmmuseum. Auch Bürgermeister Daniel Zimmermann nahm sich Zeit für die Gäste. Das Stadtoberhaupt begrüßte die Reisegruppe und OHG-Lehrer Maikel Grün am Dienstag im Ratssaal und stellte Monheim in einer Videopräsentation vor.

  • Monheim : Monheims Kulturkalender ist da

Der Kontakt zwischen dem Monheimer Otto-Hahn-Gymnasium und der bereits 1466 gegründeten St. Bartholomew's School ist älter als einige Städtepartnerschaften und wird schon seit 16 Jahren gepflegt. Die Kleinstadt Newbury liegt im Westen des englischen Countys Berkshire.

"Für junge Lerner ist es wichtig, dass sie in direkten Kontakt mit englischen native Speaker treten können, um so einen konkreten Eindruck von dem Land zu erhalten, über das im Unterricht so viel gesprochen wird", heißt es am OHG. Das Prinzip beruht auf Besuch und Gegenbesuch.

(bine)