1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld: Ein Hauch von Hogwarts

Langenfeld : Ein Hauch von Hogwarts

Was als Idee eines kleines Sonderevents geboren wurde, ist aufgrund der Nachfrage zu einer Großveranstaltung gewachsen: Auf Schloss Burg werden an diesem Wochenende rund 5000 Besuchter erwartet, die Darsteller aus "Harry Potter" treffen werden.

Es könnte kaum einen besseren Ort geben, an dem die berühmteste Schule für Hexerei und Zauberei für zwei Tage ausgelagert wird. Schloss Burg ist an diesem Wochenende in Hogwarts verwandelt - mitsamt fliegenden Kerzen und vielen anderen verspielten Dekorationen. "Wir könnten auch heute noch reichlich Eintrittskarten verkaufen." Immer wieder klingelt im Büro von Veranstalter Jörg Bürrig das Telefon, ständig gehen neue E-Mails von Harry Potter-Fans ein, die noch kurzfristig Tickets für das Event ergattern wollen. "Die Nachfrage hat uns schlichtweg überrollt." Als Bürrig bereits im April vergangenen Jahres angekündigt hatte, neben der auf Schloss Burg erfolgreich initiierten Medieval Fantasy Convention (MFC) auch noch ein "Special" ins Leben zu rufen, war das erste große Karten-Kontingent innerhalb weniger Tage vergriffen - dabei hatte zu diesem Zeitpunkt noch gar kein Name auf der Stargast-Liste gestanden. In der nachgeschobenen zweiten Phase des Online-Vorverkaufs fiel der Server aufgrund der riesigen Nachfrage sogar aus.

Knapp 5000 Besucher werden erwartet, die in die zauberhafte Welt von Harry Potter eintauchen und dabei unter anderem acht Darsteller aus den diversen Filmen aus der Feder von J. K. Rowling treffen werden. "Es hatte eigentlich nur ein kleines Extra zur großen Fantasy Convention werden sollen - mit vier oder fünf Stargästen sowie 2000 bis 3000 Besuchern." So jedenfalls war die Idee von Jörg Bürrig gewesen. Somit spüren er und sein Team einen gewissen Druck. "Es ist ein spezielles Gefühl, wenn man weiß, dass eine Veranstaltung ausverkauft ist." Weil man alles richtig machen wolle und keine Erwartung enttäuschen wolle.

Jörg Bürrig selbst macht keinen Hehl daraus, dass er gerne noch den einen oder anderen prominenteren Darsteller nach Solingen geholt hätte. Zu 60 Prozent handelt es sich bei den acht Schauspielern um Wunschgäste. "Wir hatten gehofft, mehr Schauspieler zu verpflichten, die bislang weniger auf Conventions vertreten waren." In vielen Fällen aber trudelten Absagen ein - oft begründet mit parallelen Dreharbeiten oder anderen Verpflichtungen. Dafür scheint es einem Schauspieler vor zwei Jahren auf Schloss Burg so gut gefallen zu haben, dass er gleich noch einmal einen Abstecher ins mittelalterliche Ambiente unternimmt: Nick Moran, bekannt als "Scabior" in "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes", hatte schon bei der ersten Medieval Fantasy-Convention viel aus dem Hogwarts-Nähkästchen geplaudert.

An dem bewährten MFC-Konzept haben die Organisatoren weiter im Detail gefeilt und die Abläufe verfeinert. Gegen Bezahlung gibt es Autogramme von den Stars, mit Evanna Lynch, Jon Campling oder Harry Melling ein gemeinsames Foto-Shooting. Ein kleiner Fan-Kreis wird am späten Abend mit fünf der acht Stargäste gemeinsam speisen. Erstmals werden beim Harry Potter-Special auch die Räume des Museums genutzt, wo sich diverse Händler und Aussteller präsentieren und auch (bereits ausgebuchte) Vorträge und Workshops stattfinden. "Der Schlossbauverein kam uns dabei sehr entgegen", freut sich Bürrig.

Auf der Facebook-Seite ist im Übrigen bereits angekündigt, dass im kommenden Jahr ein weiteres Special auf Schloss Burg stattfindet. Kenner von Fantasy-Produktionen werden auf dem Bild erkannt haben, dass er irgendetwas mit "Herr der Ringe" zu tun haben muss.

(gra)