Monheim: Dufteschen und Rosen zieren neuen Kreisverkehr

Monheim: Dufteschen und Rosen zieren neuen Kreisverkehr

Wer von der Niederstraße auf die Baumberger Chaussee fahren möchte, muss inzwischen nicht mehr lange warten. Kurz vor dem Jahreswechsel wurde der neue Kreisverkehr fertigstellt und für den Verkehr freigegeben. Jetzt werden die Mittelinsel und die Fahrbahnränder begrünt. In der Mitte des etwa 34 Meter breiten Kreisverkehrs und an den Randbereichen werden nun Bodendecker, Stauden und Rosen gepflanzt. Außerdem sollen noch vier Dufteschen eingesetzt werden, teilt Stadtsprecherin Birte Hauke mit.

Die Bäume sind so genannte Bienennährgehölze, da sie in voller Blüte bei Bienen besonders beliebt sind. Durch den etwa 34 Meter breiten Kreisverkehr gelangen vor allem Autofahrer aus den Nebenrichtungen nun deutlich einfacher und somit sicherer auf die Baumberger Chaussee. Barrierefreie Zebrastreifen an allen vier Einmündungen erleichtern auch Fußgängern das Überqueren der Kreuzung. Die für sechs Monate geplanten Bauarbeiten hatten Ende Juli begonnen und konnten früher als geplant Ende Dezember beendet werden. Gestern hat die Stadt noch die fehlenden Markierungen rund um den Kreisel auftragen lassen. Der Verkehr wurde dabei nicht beeinträchtigt.

(og)