Langenfeld/Monheim: Diebe müssen Schrott zurückfahren

Langenfeld/Monheim : Diebe müssen Schrott zurückfahren

Zwei Schrottdiebe haben ihre Beute vom städtischen Betriebshof in Langenfeld wieder zu diesem zurückbringen müssen.

Laut Polizei waren sie am Freitagabend dabei beobachtet worden, wie sie aus einem Container an der Hansastraße Gegenstände in einen Pkw verluden. Als die beiden sich entdeckt fühlten, fuhren sie mit ihrem Ford mit osteuropäischem Kennzeichen los, hielten jedoch nach wenigen Metern an und flüchteten zu Fuß weiter. Die Polizei stellte den mit Elektroschrott beladenen Wagen sicher. Gut drei Stunden später erschienen zwei Männer (36 und 29) auf der Wache an der Solinger Straße und fragten nach ihrem Auto. Der 29-Jährige musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen und den Elektroschrott wieder zurückbringen, bevor er entlassen wurde. Gegen beide Männer, der ältere ein Langenfelder, wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Aus Monheim meldet die Polizei gleich mehrere Wochenend-Einbrüche. Am Samstag zwischen 18.40 und 1.30 Uhr hebelten Unbekannte die Terrassentür eines Einfamilienhauses am Bleer Feld auf. Sie tranken den Hauseigentümern die Getränkevorräte halbleer und entwendeten aus dem Keller einen Wertschutzschrank mit Schmuck und Geld.

An der Weberstraße schlugen Langfinger in der Nacht zu Samstag gegen 3.45 Uhr die Glastür zu einem Elektro-Fachgeschäft ein und stahlen einen Kaffeevollautomaten. Ein Täter ist laut einer Zeugenaussage 1,85 Meter groß (normale Figur). Zum Tatzeitpunkt trug er eine dunkle Kapuzenjacke und eine dunkle Hose. Zwischen Freitag und Montag drangen Einbrecher in die Betriebsräume eines Brief- und Paketzustellers an der Heinestraße ein. Sie brachen mehrere Türen auf und stahlen Geld, Mobiltelefone, einen Laptop und einen Kaffeeautomaten. Im selben Zeitraum wurde auch ein Bürogebäude an der Alten Schulstraße von Unbekannten heimgesucht. Deren Beute: Geld, Schlüssel und eine Kamera.

Hinweise an die Polizei in Monheim, Telefon 02173 9594-6550.

(gut)