1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Kreis Mettmann: Die schönsten Wasserspielplätze

Kreis Mettmann : Die schönsten Wasserspielplätze

Wenn die Temperaturen steigen, macht Kindern besonders das Matschen mit Wasser Spaß. Die RP beschreibt schöne Spielplätze oder begehbare Brunnen in der Region.

Diese Örtlichkeit hat schon Kult-Charakter in Ratingen: Der beliebte Wasserspielplatz am Rodelberg in Ratingen West ist täglich von 10 bis 18.30 Uhr für Kinder und junge Familie geöffnet. Bei Regen und Temperaturen unter 20 Grad bleibt die Anlage geschlossen, so die Stadt. Den Öffnungs- und Schließdienst organisiert wie schon seit vielen Jahren wieder der Sportverein ASC Ratingen West.

 Lisa und Lena erfreuen sich am Nass im Düsseldorfer Südpark.
Lisa und Lena erfreuen sich am Nass im Düsseldorfer Südpark. Foto: Orthen

Da wäre so mancher Erwachsener gerne noch einmal Kind an diesen heißen Tagen: Der Wasserspielplatz ist bereits für ganz junge Kinder geeignet, weil die Ausstattung mit Handpumpen, Schiebern und Klappen zum Anstauen von Wasser ein vielseitiges und abwechslungsreiches Spielen und Experimentieren ermöglicht. Auf der Spitze des Rodelbergs, ganz in der Nähe des Wasserspielplatzes, befindet sich dann noch ein "normaler" schöner Spielplatz mit einer breiten Rutsche, einer HipHop-Schaukel, einem Kletterfelsen, einem Trampolin und einem Klettergerät.

 Der Wasserspielplatz am Rodelberg in Ratingen West ist bei den Jungen und Mädchen der absolute Hit.
Der Wasserspielplatz am Rodelberg in Ratingen West ist bei den Jungen und Mädchen der absolute Hit. Foto: Stadt Ratingen

Die Schüler der Grundschule Herrenhaus in Mettmann feierten die Inbetriebnahme der Wasserpumpe auf dem an das Schulgelände angrenzenden Spielplatz. Gleichzeitig wurde auch der neu gestaltete Bolzplatz unterhalb des Spielplatzes eröffnet. Der Belag des Bolzplatzes wurde erneuert und der Ballfangzaun saniert, eine Treppe und Sitzblöcke wurden eingebaut.

 Die Edelstahlbecken laden in Haan-Gruiten zum Spielen ein.
Die Edelstahlbecken laden in Haan-Gruiten zum Spielen ein. Foto: -dts
  • Kreis Mettmann : Die schönsten Wasserspielplätze
  • Die Front des schwarzen BMW ist
    Unfall in Langenfeld : Zwei leicht Verletzte und Stau nach Unfall in Langenfeld
  • Roman Lang vom Abenteuerspielplatz in Monheim
    Monheimer Stadtwette : Ein Lehmofen für den Abenteuerspielplatz

Die zwölf gewählten Spielplatzpaten aus den 4. Klassen durchtrennten feierlich das Band und Bolzplatzpate Christian Knipping war mit Kickern der Rathausverwaltung gegen eine Kinderformation der Grundschule Herrenhauserstraße angetreten. Übrigens: Der Spielplatz ist öffentlich und frei zugänglich.

Nach Herzenslust mit Wasser matschen können Kinder an der Wasserskianlage Langenfeld (Baumberger Str, 88). Dort gibt es im Strandbereich einen kleinen Spielplatz, der auch mit einer Wasserpumpe ausgestattet ist. Dort können auch schon kleinere Kinder die Pumpe in Gang setzen. Das Wasser läuft dann in mehrere Becken, sagt Benjamin Sühs von der Betreiberfamilie. Anschließend läuft das Wasser in den See.

Außerdem bietet der Platz, der im Badebereich liegt, ein Klettergerüst und eine große Schaukel. Bei nicht ganz so gutem Wetter ist der Eintritt frei, bei klassischem Badewetter mit Sonnenschein zahlen Erwachsene vier Euro Eintritt, Jugendliche zwei. Kinder unter sieben Jahren dürfen umsonst rein.

Am Rande des Wohngebietes Hasenhaus, an der Düsseltalstraße, in Haan-Gruiten liegt der modernste Spielplatz der Stadt Haan. 600.000 Euro sind in das Gelände investiert worden, das seit 2015 Treffpunkt für die jüngeren Menschen aus dem Stadtteil ist. Rund 23.000 Euro hat der Lions-Club Haan beigesteuert für den Wasserspielplatz.

Von einer Plattform aus können die jungen Matschfans eine Schwengelpumpe bedienen. Wasser läuft durch verschieden tiefe Edelstahl-Rinnen in eine flache Auffang-Pfanne. Unterwegs passiert das Nass ein Wasserrad . Rinnen und Sumpfflächen im Sand unterhalb der Konstruktion verraten, dass die Wasserbautechniker auch abseits von vorgegebenen Formen aktiv sind.

Eigentlich ist er kein Spielplatz. Aber trotzdem ist der Stadtbrunnen auf dem Neuen Markt in Haan ein Magnet für alle, die gern mit und im Wasser spielen. Der 1998 vom Haaner Künstler Wolfgang Niederhagen konzipierte Brunnen misst rund 15 Meter im Durchmesser. In der Achse der Straße Neuer Markt sind Trittsteine eingelassen. Rechts und links im Boden angeordnet sind Wasserdüsen, die mit ihren Wasserstrahlen von beiden Seiten einen Laubengang bilden.

Es ist möglich, trockenen Fußes - und allenfalls mit ein paar Tropfen auf dem Hemd - unter dem Gang hindurchzugehen. Aber Achtung: genau in der Mitte gibt es eine Fontäne, die nach einer gewissen Zeit in die Höhe wächst. Dann werden auch die Lauben-Strahlen immer kleiner. Zugleich plätschern rundum vier weitere Kleinfontänen. Finanziert wurde dieser Brunnen von einem Verein - heute "Kunst in der Stadt Haan" -, der weiterhin für die Betriebskosten aufkommt.

Der beliebte Wasserspielplatz an der Emmastraße im Düsseldorfer Volksgarten bleibt in diesem Jahr geschlossen, da die Wassertechnik saniert werden muss. Eine nahe Alternative bietet der Wasserspielplatz neben dem großen See im Südpark. Hier läuft das Wasser auf verschiedenen Wegen einen kleinen Abhang hinunter.

Der Spielplatz ist aus Stein gebaut, einige scharfe Steinkanten und Treppenstufen erfordern allerdings die Konzentration der kleinen Besucher. "Die Eltern müssen hier mit beiden Augen dabei sein. Das Wasser ist an einigen Stellen sehr tief", sagt Friedrich Reuter, der mit seiner Frau und den Töchtern zum Spielplatz gekommen ist. "Einen Besuch kann man aber wunderbar mit dem Streichelzoo verbinden", findet er.

Auch der Schatten der Bäume und die vielseitigen Spielmöglichkeiten seien ein Argument für diese Anlage. Bahnfahrer steigen am "Provinzialplatz" aus den U-Bahnlinien U74, U77 oder U79 aus.

(kle/og)