Monheim: Die Marienkapelle wird 500 - so wird gefeiert

Monheim : Die Marienkapelle wird 500 - so wird gefeiert

Am 16. und 17. August steigt die Geburtstagsfeier für die Kapelle mit historischem Markt und vielen Attraktionen. Zuvor ist in der OHG-Aula am 21. Juni ein Benefizkonzert mit Anne Buter und Oliver Drechsel.

Wer eintritt in die Marienkapelle, wird von einer ganz besonderen Atmosphäre empfangen. Schlichtheit und Schmuck vermischen sich. In der Luft liegt der Duft von Weihrauch, der Altar ist mit bunten Blumen geschmückt. Nicht viel anders dürfte es vor fünf Jahrhunderten ausgesehen haben. Tatsächlich feiert die Kapelle in diesem Jahr 500. Geburtstag.

Bereits 1418 errichteten die Gläubigen der Gottesmutter zunächst eine Kapelle aus Holz, berichtet Hans Schnitzler, Erster Vorsitzender des Vereins Marienkapelle am Rhein. 1514 wurde die Kapelle dann aus massivem Stein gebaut. Sie hat alle Widrigkeiten überstanden, vor allem die beiden Weltkriege. Nur ein Stückchen weiter war eine Fabrik Angriffspunkt für Angreifer. Im Zweiten Weltkrieg sind dort massig Bomben runtergegangen. "Aber unsere Kapelle blieb verschont", sagt Schnitzler.

Sie ist eben ein besonderer Ort. Das merkten auch die Rheinschiffer an den guten Strömungsverhältnissen in Höhe der Kapelle. Es wurde ein Gnadenbild installiert. Eine Treppe ging von der kleinen Kirche direkt runter zum Rhein. Auch mit dem Hochwasser ist das Bauwerk zurecht gekommen. "Es war jedes Jahr Hochwasser hier", erzählt Schnitzler. 1928 wurde dann ein Damm vor dem Haupteingang gemauert.

Anlässlich des 500. Geburtstages der Kapelle ist für Samstag, 21. Juni, ab 19.30 Uhr ein Benefizkonzert zugunsten des Vereins angekündigt. Es treten die Monheimer Musiker Anne Buter, Mezzosopran, und Oliver Drechsel am Flügel auf. Sie spielen Werke von Brahms, Chopin, Schumann, Gershwin und Weill. Das Konzert findet in der Aula am Berliner Ring statt. Karten im Vorverkauf kosten 17, an der Abendkasse 19 Euro. Tickets sind bei Marke Monheim, Rathausplatz 20, und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Zu den besonderen Veranstaltungen im Jubiläumsjahr der Marienkapelle zählt auch der Tag der Kranken mit Segnung am 7. August von 10.30 bis 16 Uhr. Dazu gehört ein ökumenischer Gottesdienst mit anschließender Krankensegnung. Wer dabei sein will und Hilfe braucht, kann sich im katholischen Pfarrbüro unter Telefon 02173 - 1014910 melden. Am 16. und 17. August steigt dann die Geburtstagsfeier für die Kapelle mit einem historischen Markt und vielen Attraktionen in und um die Kapelle herum mit Besuch des Erzbischofs und Pontifikalamt in St. Gereon sowie Prozession über den Deich und Abschlusssegen in der Kapelle.

Die Kapelle ist sonntags von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Jeden Freitag ist um 8.30 Uhr Heilige Messe. Am letzten Freitag im Monat treffen sich Katholiken und Protestanten um 19 Uhr zur gemeinsamen Taizé-Andacht. Immer um den 15. September herum (Gedächtnis der Schmerzen Mariens) findet die Marienkonkav mit täglicher Heiliger Messe abends und Abschlussprozession statt. In diesem Jahr fällt der Termin auf den 14. bis 21. September. Die Lichterprozession über den Deich zelebrieren neben den heutigen Seelsorgern auch einige ehemalige Pfarrer.

(RP)