1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld: Die Klüngelköpp treten beim ZNS-Fest auf

Langenfeld : Die Klüngelköpp treten beim ZNS-Fest auf

Am Wochenende gibt es im Stadtzentrum buntes Programm, Tombola und verkaufsoffenen Sonntag.

Mit Musik, Tanzdarbietungen, Rennfahrsimulator, Auto-Ausstellung, Trödelmarkt, Tombola und verkaufsoffenem Sonntag (13 bis 18 Uhr) zieht am kommenden Wochenende das 30. ZNS-Fest in die Stadtmitte. Die drei Großbuchstaben stehen für Menschen mit geschädigten Zentralen Nervensystem, denen der 1989 gegründete Langenfelder Förderkreis ZNS vor allem durch die Erlöse seines alljährlichen Fests und die damit verbundenen Spenden helfen möchte. "Bislang sind insgesamt knapp 780.000 Euro zusammengekommen", sagt Förderkreis-Vorsitzender Jürgen Öxmann.

Bühnenprogramm Laut Mitorganisator Jochen Buff wird auf der Bühne am Konrad-Adenauer-Platz viel geboten. Am Samstag erklingt zunächst ab 11 Uhr Hintergrundmusik, dann jazzen von 14 bis 15 Uhr sowie nach der offiziellen Festeröffnung von 15.30 bis 16.30 Uhr Peter Weisheit and the Dixie Tramps. Es folgen ab 17 Uhr die Tanzschule Dancegate, ab 17.45 Uhr die Tanzgruppe des RCC sowie ab 19 bis 22 Uhr die Jokebox-Cover Band. Am Sonntag startet um 11 Uhr die Musikschule , dann folgen ab 13.15 Uhr das Jugendtanzkorps Rheinsternchen, ab 14.30 Uhr die Tanzschule Breuer, ab 16 Uhr die Dudelsackgruppe Rhine Area Pipes and Drums, ab 17.15 Uhr Trompeter Bruce Kapusta sowie ab 18.30 Uhr die aus dem Karneval bekannte kölsche Stimmungsband Klüngelköpp.

Fahrsimulator und Autos Der Motorsportclub Langenfeld hat es nach Angaben seines Vorsitzenden Kurt Bernarts zusammen mit den Stadtwerken geschafft, den ADAC-Truck mit Fahrsimulator auf das ZNS-Fest zu holen. Wie in einem Tourenwagen können Besucher gratis zehn Minuten lang Runden auf einer Rennstrecke drehen. In der Innenstadt zeigen Autohäuser ihre neuen Modelle, die Stadtwerke präsentieren Erdgasfahrzeuge.

Tombola und weitere Aktionen Die Tombola hat laut ZNS-Ehrenvorsitzendem Wolfgang Schapper attraktive Hauptpreise wie Großbildschirm-Fernseher, Spülmaschine und Einkaufsgutscheine. Die Stadtwerke kündigen Kinderschminken, Stelzen-Walk-Act und ein Quiz für Kinder an. Auf dem Sparkassen-Parkplatz ist ein Trödelmarkt.

Trotz steigender Kosten für Sicherheitsauflagen und nicht immer zufriedenstellenden Umsätzen hofft Öxmann dank Sponsoren wie Stadtwerke, Stadt-Sparkasse und Geschäftsleuten, die etwa Preise für die Tombola stiften, auf einen Festerlös von mindestens 20.000 Euro. Der Langenfelder ZNS-Förderkreis unterstütze vor allem eine Fachklinik in Vallendar, ein Reha-Zentrum in Bersenbrück sowie die Hannelore-Kohl-Stiftung.

(mei)