Monheim: Deutschlehrer schreibt Geschichten für den Advent

Monheim: Deutschlehrer schreibt Geschichten für den Advent

Jörg Schwenzfeier hat 24 Erzählungen zusammengestellt.

Ein Ochse ist auf dem Cover des schmalen Geschichtenbandes zu sehen, und am Nachthimmel steht der Stern von Bethlehem. "Der neugierige Ochs' lautet folglich der Buchtitel der 24 weihnachtlichen Geschichten des Monheimers Jörg Schwenzfeier (57). Und auch eine der Kurzgeschichten im Buch heißt so.

Viele Jahre lang habe er seinen Freunden und Bekannten zum Fest statt der üblichen Karten selbstverfasste Geschichten zugeschickt. "Darin habe ich die Weihnachtsgeschichte aus unterschiedlichen Perspektiven immer wieder neu erzählt", sagt der Monheimer. Neben dem neugierigen Ochsen kommt ein bockiger Esel vor, der geliebt und nicht geschlagen werden möchte. Ein Nikolaus, der einem aufgebrachten Mann Ratschläge gibt und Überlegungen, wie die Gebeine der Heiligen Drei Könige nach Köln gekommen sind. Außerdem geht es um einen Jungen, der gerne Weihnachten feiern will, dessen Eltern aber nichts daran liegt.

Mit der Zeit sei ein Fundus an Geschichten entstanden, die sich zum Vorlesen eignen. Im Sommer hat Jörg Schwenzfeier dann den Entschluss gefasst, 24 seiner Erzählungen zu einem kleinen Geschichtenband zusammenzufassen. Damit ist ein Adventskalender im Buchformat entstanden. Zwei seiner ehemaligen Schülerinnen an einer Dormagener Gesamtschule - dort unterrichtet er seit 24 Jahren Deutsch, Spanisch und Latein - haben ihn bei der Gestaltung des Covers und der Illustration einiger Erzählungen unterstützt. "So ist ein wirklich hübsches Buch entstanden", findet der Hobbyautor.

Wer sich im Advent auf besinnliche Tage einstimmen will, kann das Büchlein für 8,50 Euro in Buchhandlungen erwerben. Es ist im Engelsdorfer Verlag erschienen.

(pc)