Der Nikolaus ist in Langenfeld unterwegs

Adventszeit : Gottfried Buff ist jetzt wieder als Nikolaus unterwegs

Wie alljährlich besucht der ehemalige Polizeibedienstete im Nikolaus-Kostüm Kindertagesstätten und Schulen.

Gottfried Buff (73) hat heute einen prall gefüllten Terminkalender. Als Heiliger Nikolaus ist der ehemalige Polizeibedienstete am 6. Dezember an vielen Orten in der Stadt unterwegs, um Kinderwünsche zu erfüllen. Seit zehn Jahren sieht man Gottfried Buff am Nikolaus-Tag mit einem weißen Bart und einem Bischofsgewand. So zaubert er nicht nur Kindern ein Lächeln ins Gesicht. Als Geschenkebringer führt er den bis ins Mittelalter reichenden Brauch der Belohnung in Familien, Kindertagesstätten und bei Feiern fort.

Sein Sohn Jochen, der im Rathaus das Standesamt leitet, hatte  vor vielen Jahren einem Vorgänger-Nikolaus das Gewand abgekauft und  es seinem Vater  geschenkt. „Ich hätte nie gedacht, dass ich das mal mache“, sagt der Teilzeit-Heilige. Mittlerweile kümmert sich Gottfried Buff weitgehend selbstständig um die Termine.

Am Nikolaus-Tag ist er meistens vollständig ausgebucht. Morgens fährt er in den Lizzi-Rüssel Kindergarten, dann geht es weiter zur Grundschule Richrath-Mitte. Anschließend findet ein Besuch beim Kundenzentrum der Stadtwerke Langenfeld statt. Es folgt ein längerer Abstecher im Marktkarree und abends geht es zu einer Feier. Buff berichtet: „Mir macht es unheimlich Spaß. Die Kinder erzählen mir öfters mal süße Anekdötchen.“

Er erzählt, dass Weihnachten für ihn als Kind etwas Besonders war. Damals feierte er das Fest der Familie im niedersächsischen Kreis Lürchoff-Dannenberg. „Ich lebte in einem streng evangelischen Haus. Weihnachten war für uns eines der höchsten Feste.“ Er erinnert sich gerne zurück: „Wenn ich daran denke, kommt wieder dieses Kribbeln in mir hoch. Der Schnee, die leuchtenden Laternen auf dem Weg zur Kirche: Es war damals ein unbeschreibliches Kindheitsgefühl.“ Mit 15 Jahren zog er nach Langenfeld. Als Nikolaus wünscht er eine schöne, geruhsame Adventszeit und  Frieden auf der Welt.