1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Der Geysir in Monheim: Bagger schaffen Platz für Wasserbecken

Der Geysir : Bagger schaffen Platz für Wasserbecken

(og) Bagger heben gerade den Boden für den Geysir aus. Dort soll ein Behälter für zwölf bis 15 Kubikmeter Wasser untergebracht werden, erläutert Tiefbauamts-Chef Andreas Apsel. Pumpen und Düsen werden dort installiert, bevor die Gestaltung des Kreisverkehrs mit Steinen, wie es Künstler Thomas Stricker vorsieht, beginnen könne.

Mehr Technik als ursprünglich vorgesehen wird vor dem ehemaligen Verwaltungsgebäude der Shell untergebracht und mit dem Kreisverkehr verbunden werden. Das verursache die Kostensteigerung von 415.000 auf 600.000 Euro, erklärt Bürgermeister Daniel Zimmermann. Der Grund: Die vorgesehene Wassermenge reicht nicht, um die Fontäne sprudeln zu lassen. Deshalb benötige der Wasserbehälter im Kreisel mehr Platz, der für die Technik fehlt. Wann die Arbeiten vor der Shell-Verwaltung beginnen können, ist offen. Zunächst muss der Kampfmittelräumdienst den dort vermuteten Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entsorgen. RP-foto: rm-