David Uessem stellt in langenfeld aus

Langenfeld : David Uessem lädt zur Finissage auf Haus Graven ein

Wer die Ausstellung betritt, sieht beeindruckende, großformatige Bilder, die auf den ersten Blick an Fotos erinnern.

Die Ausstellung „FaceTime“ des jungen, 1981 geborenen und in Gummersbach lebenden Künstlers David Uessem in der Wasserburg Haus Graven (Langenfeld-Wiescheid)  endet am Pfingstmontag. Zuvor lädt der Förderverein zu einer Finissage für Sonntag, 2. Juni, ab 14 Uhr ein. Der Künstler ist anwesend.  Wer die Ausstellung betritt, sieht beeindruckende, großformatige Bilder, die auf den ersten Blick an Fotos erinnern. Erst bei näherem und genauem Hinschauen erkennt der Besucher, dass der Künstler sie detailgenau mit dem Pinsel in Öl- oder Acrylfarben gemalt hat. Dabei zeigt er überlebensgroße Gesichter, die einerseits die Realität widerspiegeln, aber zugleich durch Übermalung abstrakt und illusionistisch verwandelt sind.

Der Kurator der Ausstellung, der Kunsthistoriker Colmar Schulte-Goltz, wird den Künstler und seine Arbeiten bei der Finissage vorstellen. Dabei werden auch Hintergründe, die den Künstler zu einzelnen Motiven inspiriert haben, geschildert. Der Eintritt ist frei. Die Öffnungszeiten sind  samstags, sonntags und an den Feiertagen von 14 bis 17 Uhr. Es gibt Sondertermine für Gruppen nach Vereinbarung noch bis Pingstmontag, 10. Juni. Parkmöglichkeiten gibt es auf dem  Parkplatz am Segelfluggelände Graf-von-Mirbach-Weg 15.

Mehr von RP ONLINE