1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld/Monheim/Solingen: Creditreform-Umfrage: Mittelstand bleibt Jobmotor

Langenfeld/Monheim/Solingen : Creditreform-Umfrage: Mittelstand bleibt Jobmotor

Die mittelständischen Unternehmen im Bergischen Land blicken auf ein erfolgreiches Sommer-Halbjahr zurück - und erwarten auch für die kommenden Monate weiter gute oder sogar sehr gute Geschäfte. Das geht aus einer Umfrage der Auskunftei Creditreform unter insgesamt 280 Unternehmen in der Region hervor, darunter auch Firmen aus Langenfeld und Monheim.

"Die Lage ist so gut wie noch nie", sagte Creditreform-Geschäftsführer Achim Kirschner bei der Präsentation der Ergebnisse. So werde die wirtschaftliche Lage von der Mehrheit der mittelständischen Firmen im Bergischen, also Betriebe mit einer Mitarbeiterzahl zwischen 10 und 500 Angestellten, besser beurteilt als im Bundesschnitt - was sich auf dem Arbeitsmarkt niederschlug.

Laut Kirschner schuf der regionale Mittelstand in den zurückliegenden sechs Monaten im Saldo über 3000 neue Jobs. Das bedeutet, dass ungefähr 40 Prozent der befragten Unternehmen im zurückliegenden Halbjahr ihre Beschäftigtenzahlen erhöhten, wobei der Zuwachs in der Baubranche besonders ins Gewicht fiel. "Das wird sich natürlich im Winter aufgrund der dann für den Bau ungünstigen Witterungsbedingungen nicht in gleicher Weise fortsetzen." Immerhin gaben bei der Befragung 31 Prozent der Mittelständler an, weiter einstellen zu wollen. 31,5 Prozent der Befragten rechneten damit, dass sich ihre Lage im nächsten halben Jahr verbessern wird, während nur 5,4 Prozent von einer Eintrübung des wirtschaftlichen Klimas ausgingen. Dabei zeigten sich vor allem Firmen in den Bereichen Industrie und Dienstleistungen zuversichtlich, wohingegen im Handelssektor sowie am Bau die Prognosen gedämpfter ausfielen.

(obpr)