1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Coronavirus Kreis Mettmann: Mann aus Ratingen gestorben

Corona-Ticker : Dritter Todesfall im Kreis Mettmann: ein Ratinger (63)

Aktuelle Zahl der Covid-19-Kranken (und unbestätigten Verdachtsfälle): Es gibt einen dritten Corona-Toten im Kreis Mettmann. Ein 63-jähriger Ratinger ist laut Kreisgesundheitsamt gestorben.

Für den Donnerstag vermeldet die Behörde außerdem 37 Covid-19-Kranke in Langenfeld und 19 in Monheim. Im gesmten Kreisgebiet gibt es 271 Corona-Kranke und 454 Verdachtsfälle. Erkrankte gibt es in Erkrath 35, in Haan 26, in Heiligenhaus 3, in Hilden 17, in Mettmann 26,  in Ratingen 43, in Velbert 53 und in Wülfrath 12. Hinzu kommt eine Dunkelziffer.

NRW-Soforthilfe für Solo-Selbständige und Kleinstunternehmen Die Langenfelder Wirtschaftsförderung informiert, dass durch die Corona-Krise in Not geratene Unternehmen bis 50 Beschäftigte ab Freitag, 27. März, diese Soforthilfe beantragen können. Das Formular wird ab 12 Uhr freigeschaltet. Anträge sind bis zum 30. April  möglich. Infos und Antragsformular zur Soforthilfe unter: www.wirtschaft.nrw/nrw-soforthilfe-2020. Die IHK Düsseldorf bietet ab dem 27. März Unternehmen aus der Region Erstberatung zum Kurzarbeitergeld. Zum neu gebildeten Kurzarbeitergeld-Team (KuG) der IHK werden Anrufer über die Corona-Hotline-Nummer 0211 - 3557-666 weitergeleitet. Firmen, die noch im laufenden Monat Kurzarbeitergeld benötigen, müssen dies laut IHK spätestens zum 31. März bei der Arbeitsagentur beantragen.

(mei)