1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Coronavirus im Kreis Mettmann: 97 Covid-19-Kranke und 65 Tote

Coronavirus : Am Sonntag 97 Covid-19-Kranke im Kreis Mettmann

Am Sonntag hat das Gesundheitsamt 97 Covid-19-Kranke im Kreis Mettmann gemeldet. 65 Menschen sind bislang gestorben. Von den labortechnisch bestätigten Infizierten wohnen in Erkrath 9, in Haan 3, in Heiligenhaus 4, in Hilden 14, in Langenfeld 7, in Mettmann 5, in Monheim 6, in Ratingen 18, in Velbert 22 und in Wülfrath 9.

724 Menschen im Kreis Mettmann gelten inzwischen als genesen. Die so genannte Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten sieben Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW im Kreis Mettmann bei 4,3. Bei einer Inzidenz ab 50 werden in Landkreisen und kreisfreien Städten sofort Beschränkungen verfügt, bis dieser Wert mindestens sieben Tage unterschritten wird.

Das Kreisgesundheitsamt geht davon aus, dass zahlreiche nicht getestete und unentdeckte Infizierte eine schwer zu schätzende Dunkelziffer bilden.

(mei)