1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Coronavirus: 35 Erkrankte in Langenfeld und 18 in Monheim

Corona-Ticker : 35 Erkrankte in Langenfeld und 18 in Monheim

Aktuelle Zahl der Covid-19-Kranken (und unbestätigten Verdachtsfälle): Für den Mittwoch meldet das Kreisgesundheitsamt 35 Covid-19-Kranke in Langenfeld und 18 in Monheim. Insgesamt gibt es aktuell im Kreis Mettmann 248 Corona-Kranke und 362 Verdachtsfälle.

Bislang sind zwei Corona-Kranke (in Haan und Velbert) gestorben. Erkrankte gibt es in Erkrath 35, in Haan 26, in Heiligenhaus 3, in Hilden 14, in Mettmann 22, in Ratingen 40, in Velbert 46 und in Wülfrath 9. Laut Gesundheitsamt spiegeln diese Zahlen wegen einer schwer schätzbaren Dunkelziffer nicht den tatsächlichen Wert wider.

Verbraucherzentrale Wegen der Corona-Krise ist auch die Langenfelder Beratungsstelle der Verbraucherzentrale am Konrad-Adenauer-Platz zurzeit geschlossen. Dabei führen die massiven Veränderungen des Alltags bei vielen Menschen zu Verunsicherung und vielfältigen Fragen. Die Verbraucherzentrale NRW bietet deshalb eine Corona-Hotline für Verbraucherfragen an. Unter der Nummer 0211 - 33995845 erhalten Ratsuchende in NRW ab sofort werktags von 9 bis 15 Uhr Antworten und Orientierung für ihren Alltag. Auf der Homepage informiert die Verbraucherzentrale zudem über Fragestellungen rund um Corona.

Stundung für Unternehmen Von der Corona-Krise betroffene Unternehmen können sich die Sozialversicherungsbeiträge für die Monate März und April 2020 stunden lassen, teilt Langenfelds Wirtschaftsförderer Thomas Zacharias mit. Betroffene Unternehmen können sich bis spätestens am morgigen Donnerstag, 26. März, formlos unter Bezug auf Notlage durch die Corona-Krise und Paragraf § 76 SGB IV direkt an ihre jeweils zuständigen Krankenkassen wenden, die ihre Sozialversicherungsbeiträge erhebt, um sich diese für den Monat März stunden zu lassen. Ein Musterantrag ist unter anderem über die städtische Internetseite (www.langenfeld.de) zu finden.

(mei)