1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Corona-Inzidenz im Kreis Mettmann steigt weiter

Die Zahlen vom Sonntag : Inzidenz im Kreis Mettmann steigt weiter

Das Gesundheitsamt meldet mehr Infizierte und mehr in Quarantäne.

Fallzahlen Basierend auf den bestätigten Fällen verzeichnet der Kreis Mettmann am Sonntag 467 Infizierte (72 mehr als Freitag; 759 in Quarantäne). Davon leben in Erkrath 50 (+3, 86 in Quarantäne), in Haan 26 (+1, 68 i.Q.), in Heiligenhaus 32 (+8, 41 i.Q.), in Hilden 62 (+3, 103 i.Q.), in Langenfeld 46 (+8, 71 i.Q.), in Mettmann 24 (-2, 38 i.Q.), in Monheim 76 (+17, 110 i.Q.), in Ratingen 54 (+5, 94 i.Q.), in Velbert 84 (+24, 129 i.Q.) und in Wülfrath 19 (+5, 10 i.Q.).

Als genesen gelten inzwischen 23.809 Personen (+43).

Todesfälle meldete der Kreis am Wochenende keine. Seit Pandemiebeginn im Frühjahr 2020 wurden insgesamt 765 Verstorbene gezählt.

Impfung Bisher wurden im Kreis Mettmann bis Freitag 291.386 Personen mindestens einmal geimpt, davon 254.962 vollständig.

Die Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt am Sonntag bei 61,8 (+18,6 gegenüber Freitag).