Monheim: CO-Pipeline: Baubeginn trotz Baustopps?

Monheim : CO-Pipeline: Baubeginn trotz Baustopps?

Für neue Irritationen beim Thema Kohlenmonoxid(CO)-Pipeline sorgt eine an die Stadt Monheim gerichtete Baubeginn-Anzeige eines Subunternehmers, der für den Bayer-Konzern die bereits verlegte Pipeline an einigen Stellen im Kreis Mettmann nachbessern soll.

Wie berichtet, gilt zurzeit ein von der Bezirksregierung verhängter vorübergehender Baustopp, der sich auch auf diese Nachbesserungsarbeiten bezieht. "Der Baustopp gilt uneingeschränkt fort. Werden in dem betreffenden Monheimer Baulos nahe der Bleer Straße tatsächlich Bauarbeiten vorbereitet oder umgesetzt, werden wir die das Projekt verantwortende Bayer Material Science darüber in Kenntnis setzen und die Arbeiten nötigenfalls stoppen", sagte Bernhard Hamacher, Sprecher der Bezirksregierung, auf RP-Anfrage.

Der Baustopp bleibe auch deshalb in Kraft, weil Bayer "noch nicht alle von der Bezirksregierung zu diesem Thema gestellten Fragen zu unserer Zufriedenheit beantwortet hat."

(RP)
Mehr von RP ONLINE