Chagalls Engel-Ausstellung in der Kirche St. Gereon

Chagall-Ausstellung : Engel erobern Kita und Kirche St. Gereon

Die Kita St. Gereon und die katholische Kirche haben im Januar Marc Chagalls Engel im Blick. Es gibt eine Ausstellung, Lesungen und Konzerte.

Engel beflügeln als Lichtgestalten die Fantasie, gelten als Boten Gottes und spielen in der Religion sowie in der Kunst eine tragende Rolle. Die katholische Kirche St. Gereon an der Franz-Böhm-Straße 6 und das gegenüberliegende Familienzentrum  haben jetzt gemeinsam mit dem katholischen Bildungswerk Marc Chagalls (1887 bis 1985) Engel-Ausstellung mit über 20 Exponaten nach Monheim geholt. Sie spielen in seinem Werk eine bedeutende Rolle. Im Januar wollen sich deshalb Gemeindemitglieder, Kindergartenkinder und ihre Familien mit dem Thema auf vielfältige Weise beschäftigen, berichtet die pädagogische Fachkraft Melanie Teige (42).

Während die Ausstellung im Gotteshaus am Sonntag, 12. Januar, um 11 Uhr mit einer öffentlichen Führung eröffnet wird, schauen die Kindergartenkinder als erste Besucher bereits ab kommenden Mittwoch alle Werke an. Anschließend können sie selber zwei Wochen lang Bilder von Engeln malen oder kleine Skulpturen und Kunstwerke entwerfen. Unterstützung gibt es von den Pädagogen der Kunstschule, sagt die 42-Jährige.

Am Dienstag, 21. Januar, findet um 16 Uhr ein Kindergottesdienst unter dem Motto „Engel sind Kinder des Lichts“ statt. Die Kinder und die Religionspädagogen Barbara Reifenscheidt sowie Manuela Dahl suchen die Lieder und Gebete aus. Und gegen Ende ziehen die Mädchen und Jungen mit ihren selbst gebastelten Engeln in St. Gereon ein. Die Kunstwerke der Kleinen werden anschließend Teil der Ausstellung und sind mit den Chagall-Bildern bis zum 26. Januar in der Kirche zu sehen, sagt Melanie Teige. Linda Rossbach,  Inhaberin der gleichnamigen Bücherstube, baut im Familienzentrum Literatur für Kinder und Erwachsene zum Thema Engel auf. Und in der katholischen öffentlichen Bücherei wird es Vorlesestunden  geben. Dort kreierten die Mädchen und Jungen der verschiedenen Gruppen jeweils lebensgroße Engel-Figuren aus Pappmaché,  aber ohne Kopf – sie dienen  als Fotokulisse für  die Eltern, die ihre Kinder dahinter stehend, als kleine Engelchen ablichten könnten, sagt Teige schmunzelnd.

„Welche Rolle spielen Engel heute im Christentum und im Islam? – dieser Frage geht Felicitas Theile in ihrem  Vortrag am Donnerstag, 16. Januar, 19 Uhr, in der Kita St. Gereon nach (Anmeldung unter Telefon 02173 1656232). Am Freitag, 17. Januar, 15 Uhr, gibt Susanna Feige (Harfe) ein Konzert in der St.-Gereon-Kirche. Sie spielt Musik von Zeitgenossen des Malers Marc Chagall, u. a. von Grandjany, Hasselmans und Tournier.

Beim Abschlusskonzert am Sonntag, 26. Januar, 16 Uhr, unter Leitung der Kirchenmusikerin Ute Merten, gibt es Musik zum Zuhören und Mitsingen. Neben dem Seniorenchor, dem Chor „Amici della musica“ und Lea Pleines an der Harfe, treten auch die Kinder des Familienzentrums mit einem Beitrag auf.

Einrichtungsleiter André van der Burg hat mit der Engel-Ausstellung und den vielen ergänzenden Veranstaltungen erstmals ein besonderes Projekt  angestoßen. Und eine Fortsetzung soll es auch zukünftig alle zwei Jahre in Zusammenarbeit mit Pfarrer Michael Hoßdorf an St. Gereon geben, verspricht Melanie Teige.