1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld : Bundesstiftung fördert Langenfelder Talent

Langenfeld : Bundesstiftung fördert Langenfelder Talent

Der 13-jährige Milan Boxberg spielt jetzt einen Kontrabass aus dem Deutschen Musikinstrumentenfonds.

(elm)  Milan Boxberg (13) aus Langenfeld ist einer von 25 jungen Musikern, die jetzt Streichinstrumente aus dem deutschen Musikinstrumentenfonds erhalten haben. Insgesamt neun Violinen, zwei Bratschen, zehn Violoncelli und vier Kontrabässe wurden  an 25 herausragende Preisträger von „Jugend musiziert“ vergeben.

Die Musiker sind im Alter von neun bis 18 Jahren und kamen aus ganz Deutschland für einen Tag nach Hamburg, um eines der begehrten Leihinstrumente aus dem Deutschen Musikinstrumentenfonds auszuwählen. Ab früh morgens hatten die jungen Musiker in den Räumen des Museums für Kunst und Gewerbe Hamburg die Gelegenheit, die Instrumente anzuspielen. Zur Vergabe standen besonders klangschöne Streichinstrumente, darunter über 300 Jahre alte historische Raritäten, und seltene Instrumente mit verringerter Korpusgröße, an denen junge Virtuosen noch wachsen können und die für den Nachwuchs in den allermeisten Fällen unerschwinglich sind.

Milan Boxberg entschied sich für einen klangstarken Kontrabass von Rubner, der im Jahre 2003 in Markneukirchen gebaut worden ist. Das Instrument stammt aus dem Besitz der Deutschen Stiftung Musikleben und wird ihm als Leihgabe für zunächst zwei Jahre mit der Option auf Verlängerung bis zum 30. Lebensjahr überlassen.

Der 1993 als gemeinsame Initiative mit der Bundesregierung gegründete Deutsche Musikinstrumentenfonds stattet aufstrebende Solisten mit hervorragenden Streichinstrumenten aus. Mittlerweile umfasst die  Sammlung über 200 klangschönen Geigen, Bratschen, Celli und Kontrabässen – über die Hälfte davon sind Treugaben aus Privatbesitz. Der Fonds umfasst sowohl historische Meisterstücke von Stradivari, Guarneri, Guadagnini oder Gagliano als auch moderne Instrumente europäischer Meisterwerkstätten, die als Auftragsarbeiten der Stiftung eigens hergestellt werden. Die  Bundespreisträgern des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ sollen die Chance erhalten, an einem hervorragenden Instrument weiter wachsen zu können.