1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Monheim: Bürger weisen auf Müll und Schlaglöcher hin

Monheim : Bürger weisen auf Müll und Schlaglöcher hin

Im ersten Halbjahr 2017 hat die Stadtverwaltung 395 Meldungen gelöst.

Eine ganze Stadt regelmäßig sauber zu halten und zu verschönern sei keine leichte Aufgabe. "Täglich sind zahlreiche städtische Mitarbeiter unterwegs, um zu reparieren, kontrollieren und aufzuräumen", sagt Stadtsprecherin Birte Hauke. Doch auch sie könnten nicht überall gleichzeitig sein. Für plötzlich wackelnde Gehwegplatten, Schlaglöcher, überfüllte Mülleimer und defekte Laternen habe die Verwaltung vor fünf Jahren den Mängelmelder eingeführt. Jeder könne so im Internet einen Mangel eintragen und die zuständigen Stellen im Rathaus informieren. "Nach spätestens zwei Tagen erhält der Melder eine erste Rückmeldung, jeder Bearbeitungsschritt kann öffentlich verfolgt werden", so Birte Hauke.

Jetzt liegen die Zahlen für das erste Halbjahr 2017 vor. Bis zum 30. Juni wurden insgesamt 395 Mängel gemeldet. Dabei sei die Tendenz steigend: 2013 gab es im gesamten Jahr 204 Meldungen, 2014 waren es mit 411 doppelt so viele, 2015 insgesamt 460 und im vergangenen Jahr 569 Meldungen. Das bedeute allerdings nicht, dass die Anzahl der Mängel zunehme, stellt die Sprecherin fest. Parallel sinke das Meldungsaufkommen über andere Kanäle wie das Kontaktformular auf der Internetseite.

  • Dormagen : Das Erfolgsmodell "Mängelmelder"
  • Monheim : Mängelmelder: Stadt löst 2017 fast 1000 Fälle
  • Gut sichtbar auf der Webseite der
    Radevormwald : Mängelmelder der Stadt wird eifrig genutzt

Die Mängel verteilten sich auf die Kategorien Abfall und Sauberkeit, Anregung und Lob, Baustellen, Beleuchtung, Brunnen, Grünflächen und Spielplätze, Kanal, Radverkehr, Sicherheit und Ordnung, Straßenentwässerung, Straßenschäden und Verkehrsangelegenheiten. Zugang zum Mängelmelder bekommt man über die städtische Internetseite www.monheim.de. Wer einen Mangel melden will, müsse eine gültige E-Mail-Adresse angeben. Für mehrere Mängel sollten mehrere Meldungen angelegt werden. Nach einer kurzen Überprüfung würden die Meldungen freigegeben und im zuständigen Bereich bearbeitet. Wer eine Rückfrage zu einer Meldung habe, könne sie direkt in der jeweiligen Meldung über die Kommentarfunktion im unteren Bereich stellen, so Hauke. Im ersten Halbjahr 2017 sei fast jede vierte Meldung ein Hinweis in der Kategorie Abfall. Oft ärgerten sich Bürger über illegal entsorgten Müll. Rund 70 Meldungen habe es jeweils in den Kategorien Sicherheit und Ordnung, Grünflächen und Spielplätze und Verkehrsangelegenheiten gegeben.

Der Energieversorger Mega habe nach Hinweisen aus dem Mängelmelder im ersten Halbjahr mehr als 40 Laternen repariert. Weitere Meldungen entfielen auf die Kategorien Straßenschäden (31 Meldungen) und Baustellen (11 Meldungen).

(pc)