Langenfeld/Monheim: Brandstifter zünden Bank und Roller an

Langenfeld/Monheim : Brandstifter zünden Bank und Roller an

Zweimal loderte am Wochenende das Feuer – einmal in Monheim und einmal in Langenfeld.

Unbekannte Täter haben am Samstagabend einen Motorroller auf einem Parkplatz an der Hans-Holbein-Straße in Immigrath in Brand gesetzt. Die Feuerwehr rückte um 17.35 Uhr aus, konnte das Krad aber nicht mehr retten. Ein Übergreifen des Feuers auf einen unmittelbar benachbarten Bauzaun und ein Toilettenhäuschen hat sie jedoch verhindert. Konkrete Hinweise auf den oder die Täter liegen bisher noch nicht vor, teilte die Polizei mit.

Jedoch haben erste Zeugen bereits Tage vor dem Brand bemerkt, wie der nicht mit einem Kennzeichen ausgestattete Motorroller auf dem Immigrather Parkplatz von unterschiedlichen Jugendlichen gefahren, dann aber dort auch wieder abgestellt zurückgelassen wurde. Herkunft und Eigentumsverhältnisse des noch nicht identifizierten Zweirads sind zurzeit unbekannt, teilte die Kreispolizei mit. Die Fahrzeugreste wurden sichergestellt, ein Strafverfahren eingeleitet. Hinweise nimmt die Polizei in Langenfeld unter Telefon 288-6510 entgegen.

Ebenfalls von Brandstiftung geht die Polizei bei einer Sitzbank aus, die am Rheinufer in Baumberg abgebrannt ist. Am Sonntagabend gegen 21.50 Uhr erhielt die Polizei von Kapitänen der Rheinschifffahrt Kenntnis von einem Feuer am Rheinufer in Höhe Kilometer 715,1 in Baumberg. Bei einer sofortigen Kontrolle fand die Monheimer Polizei eine brennende Sitzbank am rheinnahen Geh- und Radweg zwischen den Parkplätzen Klappertorstraße und Kielsgraben. Die überwiegend aus Plastik bestehenden Sitz- und Rückenflächen der Bank waren nahezu vollkommen verbrannt und geschmolzen. Das restliche Feuer wurde von der Polizei kurzerhand mit eigenen Mitteln gelöscht, ein Einsatz der Feuerwehr Monheim war deshalb nicht mehr erforderlich.

Der entstandene Schaden wird von der Polizei auf rund 600 Euro geschätzt. Bisher liegen der Monheimer Polizei noch keine konkreten Hinweise auf Identität, Herkunft und Motiv des oder der Täter vor. Maßnahmen zur Spurensicherung und weitere Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet. Hinweise nimmt die Polizei in Monheim unter Telefon 9594-6550 entgegen.

Im vergangenen Jahr hatte eine Brandserie im Berliner Viertel Monheim in Aufregung versetzt. Diese scheint jedoch inzwischen abgeebbt zu sein.

(og)
Mehr von RP ONLINE